Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft IWF macht sich Sorgen um China wegen fauler Kredite
Nachrichten Wirtschaft IWF macht sich Sorgen um China wegen fauler Kredite
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:54 27.04.2016
Washington

In China wächst einer Studie des Internationalen Währungsfonds (IWF) zufolge die Gefahr fauler Kredite. „Kredite von Geschäftsbanken an Unternehmen, die potenziell gefährdet sind, sind stark gestiegen“, heißt es in einer Mitteilung des Fonds in Washington.

Gegenwärtig sei das Problem noch in einer Größenordnung, die unter Kontrolle zu halten sei. Es bestehe jedoch dringender Handlungsbedarf, will man „ernste Probleme“ in der Zukunft verhindern.

Vom Erfolg Chinas bei der Bekämpfung fauler Kredite hänge ab, ob das Land in eine Dienstleistungsgesellschaft überführt werden könne. Wegen der Größe der chinesischen Volkswirtschaft sei auch die Weltwirtschaft auf eine Stabilisierung in China angewiesen.

dpa

Mehr zum Thema

Grüne fordern Aufklärung von Finanzministerin Heike Polzin (SPD). MV soll wegen hoher Zinsen Geld bei angeschlagenem Institut angelegt haben. Ministerium weist die Vorwürfe als haltlos zurück - hält wichtige Details aber unter Verschluss.

23.04.2016
Leserbriefe Land macht Geschäfte mit dubioser Pleite-Bank - Wir brauchen keine Lügen mehr

Holger Klein aus Rostock

23.04.2016

Stress ohne Ende in Athen: Wieder sucht die Regierung nach Geld. Wieder ziehen sich die Verhandlungen in die Länge. Die Zeit läuft ab. Im Juli könnte abermals die Pleite drohen. Bis dann muss Geld fließen.

26.04.2016

Bekommen die Autobauer trotz des Ärgers um die Abgasaffäre eine neue Finanzspritze? Die Regierung will Elektroautos endlich auf Touren bringen. Ein zentrales Instrument war aber bis zuletzt umstritten.

27.04.2016

An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 26.04.2016 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt.

26.04.2016

Die 500-Euro-Banknote steht nach Informationen des „Handelsblattes“ endgültig vor dem Aus.

27.04.2016