Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Iberdrola wirft Anker auf Rügen aus
Nachrichten Wirtschaft Iberdrola wirft Anker auf Rügen aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 23.08.2016
„Giant 7“ – eines der Bauschiffe für den Iberdrola-Windpark Quelle: Fellechner

Der spanische Energiekonzern Iberdrola will den Sitz seiner deutschen Tochterfirma Iberdrola Renovables Offshore von Berlin nach Sassnitz auf der Insel Rügen verlegen. Das sagte deren Geschäftsführer Jürgen Blume gestern beim Richtfest des Betriebsgebäudes für den Iberdrola-Windpark „Wikinger“, der derzeit in der Ostsee nordöstlich von Rügen entsteht. Die Anlage soll künftig von dem Gebäude im Fährhafen Mukran aus gesteuert und gewartet werden. Mukran ist auch Ausgangspunkt für die Bauschiffe, die derzeit auf See mit den Arbeiten an dem 350-MW-Windpark mit 70 Anlagen beschäftigt sind.

Energieminister Christian Pegel (SPD) begrüßte den Schritt: „Die Energiewende ist eine neue Riesenchance für Mecklenburg-Vorpommern. Dass dies nicht nur ein leeres Versprechen ist, zeigt sich an dieser Stelle deutlich.“ Der Bürgermeister von Sassnitz, Frank Kracht (Die Linke), sagte: „Dass Iberdrola sich entschieden hat, auch ihren Gesellschaftssitz nach Sassnitz zu verlegen, zeigt, dass die Firma ein Teil von Sassnitz werden möchte.“

Ein konkretes Datum für die Verlegung des Firmensitzes nach Sassnitz steht nach Unternehmensangaben noch nicht fest.

OZ

Produktions-Einschränkungen bis Monatsende erwartet / Auch Daimler bangt

23.08.2016

Mit Paketautomaten an Tankstellen will der US-Internetriese Amazon hierzulande der Deutschen Post bei der Zustellung stärker Konkurrenz machen.

23.08.2016

Das Rostocker Biotech-Unternehmen sorgt für Fortschritte in der Diagnostik. Heute wird der Grundstein für den neuen Firmensitz an der Warnow gelegt.

23.08.2016
Anzeige