Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Jan Hofer hatte Magen-Darm-Virus
Nachrichten Wirtschaft Jan Hofer hatte Magen-Darm-Virus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:12 04.11.2016
Anzeige
Hamburg

Ein Magen-Darm-Virus hat „Tagesthemen“-Sprecher Jan Hofer am Donnerstagabend außer Gefecht gesetzt. Das teilte Hofer selbst am Freitag auf dem Kurznachrichten-Dienst Twitter mit.

„Herzlichen Dank für die guten Wünsche“, twitterte er. „Alles gut. Mich hatte nur ein Magen-Darm-Virus erwischt.“ An diesem Freitag um 13 Uhr werde er wieder auf Sendung sein.

Hofer hatte am Donnerstagabend seine Moderation abbrechen müssen. „Es ging ihm gerade nicht gut, deswegen werde ich das jetzt übernehmen“, sagte seine Kollegin Caren Miosga, die für den 66-Jährigen einsprang. Zunächst hatte Hofer noch den ersten Nachrichtenblock gesprochen.

Der NDR erklärte am Freitag, Hofer sei während der Sendung übel geworden. Auf Twitter waren Verwunderung und Sorge groß, viele Zuschauer fragten nach dem Gesundheitszustand des Chefsprechers der „Tagesschau“.

Im deutschen Fernsehen hat es schon gelegentlich Zusammenbrüche in Livesendungen gegeben. Im März dieses Jahres hatte ZDF-Moderatorin Babette von Kienlin in der „Drehscheibe“ einen Kollaps erlitten. Ihr Kreislauf habe wegen niedrigen Blutdrucks versagt, sagte sie später.

Von Kienlin, die vor ihrer Heirat Einstmann hieß, hatte bereits 2001 einen Schwächeanfall im TV erlitten. Stefan Mross musste 2014 die Moderation der ARD-Show „Immer wieder sonntags“ mittendrin abgeben, nachdem er bei Hitze scharfe Currywurst-Soßen getestet hatte.

dpa

Mehr zum Thema

Im Fernsehen jagt sie fiktive Verbrecher, im wirklichen Leben setzt sich Maria Furtwängler unter anderem gegen Gewalt an jungen Frauen ein. Dafür wurde sie jetzt in Hannover ausgezeichnet.

02.11.2016

Jochen Schweizer ist von Anfang an bei der „Höhle der Löwen“ dabei. Doch nun steigt er aus. Wenn die nächste Staffel startet, ist er kein „Löwe“ mehr. Der Unternehmer will keine halben Sachen machen.

03.11.2016

Er gehört zu den bekanntesten Gesichtern des frühen Privatfernsehens in Deutschland: Ulrich Meyer. Mehr als 1000 Mal moderierte er das Magazin „Akte“ auf Sat.1. Jetzt zieht sich Meyer zurück.

05.11.2016

Deutschland und die EU-Kommission stellen eine Einigung über die Pkw-Maut in Aussicht. Die Behörde in Brüssel spricht von „sehr weitreichenden Fortschritten“. Was könnte das konkret bedeuten?

04.11.2016

Vom Wahlkampfschlager der CSU zum Zankapfel mit Brüssel - wichtige Etappen auf dem Weg der Pkw-Maut:
15.

04.11.2016

Bahnchef Rüdiger Grube will die Konzerntöchter Arriva und Schenker vorerst doch nicht an die Börse bringen. Zwei Faktoren haben bei der Entscheidung eine Rolle gespielt.

04.11.2016
Anzeige