Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Jella Haase sieht Selfies mit gemischten Gefühlen
Nachrichten Wirtschaft Jella Haase sieht Selfies mit gemischten Gefühlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:44 19.04.2018
Gizem Emre (l-r), Jella Haase, Bora Dagtekin und Lena Schönmann halten bei den Jupiter Awards den Moment fest. Quelle: Gregor Fischer
Anzeige
Berlin

Die Schauspielerin Jella Haase („Fack ju Göhte“) hat bei Selfies mit Fans gemischte Gefühle. „Wenn ich mir darüber bewusst werde, auf wieviel Fotos ich eigentlich schon drauf bin, ängstigt mich das auch ein bisschen“, sagte Haase (25) der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. „Es ist schon verrückt.“

Auf der anderen Seite habe das Selfie das Autogramm quasi ersetzt. Und dass Fans ein Andenken haben wollten, sei nachvollziehbar.

Früher sei sie auch „so unterwegs gewesen“, sie hätte auch bei einem Johnny Depp nach einem Autogramm oder einem Selfie gefragt. Heute sei sie da ein bisschen sensibler. Aber mit dem ehemaligen US-Vizepräsidenten und Umweltschützer Al Gore würde sie ein Selfie machen wollen, falls dieser ihr über den Weg laufen sollte, so Haase.

Die Schauspielerin, berühmt als Nervensäge „Chantal“ in „Fack ju Göhte“, war am Mittwochabend unter den Gästen der Jupiter-Filmpreisverleihung - und griff auch selbst zum Smartphone für ein Selfie mit Kollegen.

dpa

Mehr zum Thema

Die Echo-Verleihung an die Rapper Kollegah und Farid Bang hat Empörung ausgelöst. Auch der Preis selbst gerät in die Kritik. Der Bundesverband Musikindustrie will Konsequenzen ziehen und das Konzept überarbeiten.

19.04.2018

Hat da jemand Muffensausen bekommen oder was ist passiert? Die Wrestler John Cena und Nikki Bella haben sich nach sechs Jahren getrennt. Dabei war die Hochzeit in Sichtweite.

19.04.2018

Besser spät als nie - das hat sich wohl auch John Stamos gedacht. Mit 54 ist er zum ersten Mal Papa geworden. Endlich ist er nicht mehr nur der Serien-Onkel, stellt er erleichtert fest.

20.04.2018

Strafzölle, Handelskonflikte, drohende Abschottung: Spätestens seit dem Amtsantritt von Donald Trump hat sich der Ton in der Weltwirtschaft verändert. Eine Studie untersucht nun, wie es den Deutschen mit der Globalisierung geht. Ergebnis: Es ist kompliziert.

19.04.2018

Doppelte Premiere bei Amazon: So viele Kunden wie noch nie nutzen die kostenpflichtigen Vorteile von Amazon Prime. Erstmals überhaupt hat sich das Unternehmen jetzt selbst zu seinem Bezahldienst geäußert.

19.04.2018

Energieminister wirbt bei Windbranche für Testen neuer Lösungen

19.04.2018
Anzeige