Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Jobsharing wird kaum praktiziert

Schwer realisierbar Jobsharing wird kaum praktiziert

Jobsharing ist zwar auf Personalkongressen ein beliebtes Thema - kommt in der Arbeitswelt aber so gut wie nicht vor.

Voriger Artikel
Firmenpleiten: Start-up-Verband fordert „Zweite Chance“
Nächster Artikel
4,2 Millionen Deutsche zahlen Spitzensteuersatz

Es wird viel darüber geredet. aber kaum einer macht es: Jobsharing.

Quelle: Alexander Heinl

Nürnberg. Jobsharing ist zwar auf Personalkongressen ein beliebtes Thema - kommt in der Arbeitswelt aber so gut wie nicht vor.

„Das ist ein Nischenphänomen, empirisch kaum nachweisbar“, sagte etwa Arbeitsmarktforscher Holger Bonin vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung in Mannheim der Deutschen Presse-Agentur.

Auch Jutta Rump, Direktorin des Instituts für Beschäftigung und Employability der Hochschule Ludwigshafen, bilanzierte: „Viele reden drüber, aber keiner macht es. Wir haben eine Lücke zwischen Reden und Handeln.“

„Viele scheitern an den Rahmenbedingungen“, erläuterte Rump. Denn Jobsharing bedeutet, dass sich zwei Mitarbeiter eine Stelle in jeglicher Hinsicht teilen - von den Aufgaben, der Verantwortung, den Stundenzahlen bis zum Gehalt. Diese beiden müssen sich selbst organisieren und die Details untereinander aushandeln, der Arbeitgeber betrachtet sie als eine Einheit.

„So etwas ist überhaupt nur vorstellbar in Arbeitsfeldern, wo wir ein nicht klar definiertes Aufgabenfeld haben, wie bei Führungskräften oder Kreativkräften“, erläuterte Bonin. Am Band einer Automobilfabrik oder an der Kasse eines Supermarktes teile man den Job lieber gleich in zwei Teilzeitstellen oder mehrere Minijobs.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Mindestlohn reicht nicht aus
Sind häufig auf staatliche Hilfen angewiesen: Alleinerziehende mit einem Kind.

Die Zahlen sprechen für sich: Das Armutsrisiko bei Alleinerziehenden liegt bei 43,8 Prozent, bei Paarfamilien bei 10 Prozent. Ministerin Schwesig will nun die Kinder von Alleinerziehenden besser stellen.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.