Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Kassenschlager mit 24 Türchen

Kassenschlager mit 24 Türchen

Süßes, Sex-Toys und Spielzeug: Das Geschäft mit Adventskalendern boomt / Der Nordosten verdient mit

Rostock . Für Leckermäulchen ist er in der Vorweihnachtszeit ein Muss: der Adventskalender. Was früher fast ausschließlich Kindern die Vorfreude aufs Fest versüßt hat, bereitet immer mehr Erwachsenen Vergnügen. Weil die sich aber nicht mit schnöden Schokotafeln abspeisen lassen, locken Hersteller und Handel von Jahr zu Jahr mit immer ausgefalleneren Modellen.

Wurst, Werkzeug und Bio-Porridge, Sex-Toys oder Cocktails in Dosen – für jeden Kunden gibt’s den passenden Aufsteller. Selbst Haustiere werden mit verpackten Snacks bedacht. „Die wachsende Vielfalt in den Regalen sorgt für steigende Umsätze“, sagt Kai-Uwe Teetz, Geschäftsführer des Einzelhandelsverbandes Nord in Rostock. Statt zu 08-15-Modellen würden Kunden immer öfter zu individuellen Varianten greifen – auch wenn die mehr kosten. Das hat die Industrie erkannt. Inzwischen mischt nahezu jede Branche im Türchen-Geschäft mit. Mit Erfolg: Marktforschern zufolge geben die Deutschen pro Jahr 68 Millionen Euro für Adventskalender aus.

Für Süßmäuler

88 Prozent der rund 80 Millionen in Deutschland produzierten Kalender sind laut Handelsverband Sweets Global Network (SGN) mit Süßwaren gefüllt. Unangefochtener Renner: der einfache Milchschokolade-Kalender. Hier haben inzwischen fast alle Discounter Eigenmarken im Angebot. Aber auch teure Kalender mit Markenschokolade werden immer beliebter. Edelvarianten ließen sich Verbraucher durchaus auch 80 Euro kosten, sagt SGN-Sprecher Martin Heinen. Die Schokoladerie de Prie in Rostock kombiniert Süßes aus eigener Herstellung mit Heimatliebe. Auf den diesjährigen Kalendern wandelt der Weihnachtsmann je nach Wahl vor der Stralsunder, der Rostocker oder der Güstrower Stadtkulisse. Bestückt sind die Aufsteller mit Trüffeln oder Tafeln. Das kommt bei Kunden offenbar gut an: Mehrere Modelle sind bereits ausverkauft. Der Lokalbezug macht sich auch für den FC Hansa Rostock bezahlt: „Wir haben 3000 Schokoladen-Adventskalender produziert und sind seit ein paar Tagen ausverkauft“, sagt Merchandising-Leiter Remo Kolz. Wer noch ein Exemplar ergattern wolle, könnte in Rostocker Buchläden Glück haben.

Neben Süßigkeiten finden sich auch alle möglichen anderen Arten von Lebensmitteln in Adventskalendern: Die Palette reicht von Tee über Bier bis hin zu Südtiroler Speck, Marmelade, Gewürzen und Salz-Sorten aus aller Welt. Für Weihnachtsmuffel gibt’s den Pechkeks-Kalender: In jedem der darin enthaltenen 24 Gebäckstücke steckt eine Verwünschung oder Beleidigung.

Für Spielkinder

Ob Lego, Barbie oder Play-Doh-Knete – es gibt kaum einen Spielwarenhersteller ohne eigenen Adventskalender. Den Anfang machte Playmobil 1996. Seitdem wird das Geschäft für die Hersteller immer wichtiger. Der Deutsche Verband der Spielwaren-Industrie (DVSI) schätzte den Umsatz zuletzt auf 35 Millionen Euro. Große Vielfalt ist der Clou: Für Mädchen oder Jungs, für Star-Wars- oder Disney-Fans, für Kleinkinder und Teenager ist was dabei. Viele hätten inzwischen sogar zwei Kalender – einen gekauften und einen selbstgebastelten, sagt DVSI-Geschäftsführer Ulrich Brobeil.

Für die Schönheit

Die Kosmetik-Branche ist inzwischen dick im Kalender-Geschäft: Make-up, Nagellacke, Badeperlen und exklusive Düfte werden hübsch verpackt hinter Türchen versteckt. Hinzu kommen etliche mit Schmuck bestückte Modelle.

Für heiße Stunden

Wer Schoko satthat, muss auf Verführung keinesfalls verzichten: Erotik-Kalender – gefüllt mit Sexspielzeug, Massageölen oder Dessous – sollen Pärchen heiße Winterabende bescheren. Ganz günstig sind die 24 lustvollen Überraschungen allerdings nicht: Für exklusive Modelle müssen Kunden mitunter mehrere hundert Euro hinlegen.

Antje Bernstein und Gioia Forster

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wembley-Helden und Pechvögel

Beim Supercup bekam Carlo Ancelotti schon einmal einen Vorgeschmack auf die attraktivste Paarung der jüngsten Bundesliga-Vergangenheit. Es sind die Meister der vergangenen sieben Jahre - und packende Duelle gab es zuletzt reichlich.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.