Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Krankenkasse: Jeder zweite Arztbesuch ist überflüssig
Nachrichten Wirtschaft Krankenkasse: Jeder zweite Arztbesuch ist überflüssig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 15.09.2016
Anzeige
Berlin

Patienten in Deutschland gehen nach Darstellung der Kaufmännischen Krankenkasse (KKH) doppelt so häufig zum Arzt wie eigentlich nötig. „Wir haben nicht zu wenig Ärzte, sondern zu viele Arztkontakte“, sagte KKH-Vorstandschef Ingo Kailuweit der „Bild“-Zeitung.

„Die Hälfte dieser Arztbesuche ist überflüssig.“ Nicht Vermittlungs-, sondern Verteilungsprobleme seien der Grund für fehlende Facharzttermine.

Kailuweit warf Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) vor, Strukturreformen zur Lösung solcher Probleme zu vernachlässigen. Dass es kaum Kritik an der Gesundheitspolitik der Regierung gebe, liege daran, dass der Arbeitgeberanteil am Kassenbeitrag festgeschrieben sei.

Im laufenden und kommenden Jahr rechnet Kailuweit mit einer Kostensteigerung für die gesetzlichen Krankenkassen von 4,5 Milliarden Euro. „Das hätten die Arbeitgeber nie zugelassen, wenn sie die Hälfte davon hätten zahlen müssen“, sagte der Krankenkassen-Chef.

dpa

Mehr zum Thema

Leistung ohne Lob, Druck statt Motivation - schlechte Behandlung durch den Chef ist nicht nur unangenehm. Eine neue Studie zeigt: Es drohen auch ernste gesundheitliche Risiken.

13.09.2016

Stadt spritzt in bestimmten Gebieten zu gewissen Zeiten ein chemisches Mittel, um die erwachsenen Tiere zu töten / Mücken schlüpfen allerdings in den Vororten der Stadt

13.09.2016

Über 20 Mädchen und Jungen wurden in der vorigen Woche in der Greifswalder Uni-Frauenklinik geboren

13.09.2016

Die Niedrigzinsen haben die Nachfrage nach Gold als Anlage bei der Deutschen Börse auf ein Rekordhoch getrieben.

15.09.2016

Dubiose Cum-Ex-Aktiendeals aus früheren Jahren haben der HVB viel Ärger eingebrockt. Nun sollen nach einem Zeitungsbericht drei frühere Vorstände dafür in Haftung genommen werden.

15.09.2016

Wer „Kapitän auf großer Fahrt“ hört, denkt unweigerlich erstmal an Ziele wie New York, Schanghai oder Sansibar. Für Kapitän Patrick Ehnert bedeutet das vielmehr Hamburg - Helgoland, jeden Tag.

15.09.2016
Anzeige