Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Lasst die Spiele beginnen! „Spielidee“ in Rostock gestartet
Nachrichten Wirtschaft Lasst die Spiele beginnen! „Spielidee“ in Rostock gestartet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 14.10.2017
Macht Dampf: Auf der Messe „Spielidee“ wartet Thomas Präfke von der Rostocker Interessengemeinschaft Gartenbahn „Gleis 45“ seine Dampflok. Die Messe mit den drei Bereichen Modellbau, Spiele und Kreatives Gestalten läuft bis zum Sonntag in der Hansemesse Rostock. Quelle: Foto: Frank Söllner
Rostock

Er wächst und wächst und wächst: Der deutsche Spielemarkt verzeichnet seit Jahren steigende Umsätze. So gaben die Deutschen im vergangenen Jahr 3,1 Milliarden Euro für Spielzeug aller Art aus, heißt es beim Bundesverband des Spielwaren-Einzelhandels. 2009 waren es noch 2,4 Milliarden Euro, sagt Verbandsgeschäftsführer Willy Fischel. Ein besonders starkes Wachstum verzeichneten Kinderspiele mit einem Plus von fast 15 Prozent, Vorschulprodukte mit rund 22 Prozent und Strategiespiele für Familien mit 26 Prozent.

100 Aussteller präsentieren Neuheiten und Klassiker / Branche wächst stetig

Der Spiele-Trend lässt sich auch in Mecklenburg-Vorpommern erkennen – zum Beispiel in der Rostocker Hansemesse. Hier begann gestern die mittlerweile fünfte Messe „Spielidee“. Die – wie in den vergangenen Jahren – in die drei Bereiche Spiele, kreatives Gestalten und Modellbau geteilte Messehalle bietet ein buntes Spektrum: Rund 100 Firmen, Händler, Kreativläden, Verlage und Kunsthandwerker präsentieren ihre Angebote, erklärt Sandra Hupfer von der Rostocker Messe- und Stadthallengesellschaft. So könnten die Besucher mehr als 1000 Brett-, Würfel- und Kartenspiele ausprobieren – der Spieleverleih ist kostenlos. Zudem locken eine große Lego-Fanausstellung und die dritte Maskottchenparade, erklärt Sandra Hupfer. Und:

Heute steigt die „Mensch ärgere dich nicht“-Landesmeisterschaft. Auch das größte verkäufliche Puzzle der Welt lädt zum Mitmachen ein. Gleich nebenan gibt es Flugshows, eine Modellbahnausstellung, Truck- und Baggerparcours, Schiffsmodelle in einem großen Wasserbecken. Die Abteilung Kreativ hat unter anderem Airbrush und Weben neu im Programm. Und Meeple-Art – Mosaike mit Carcassonne-Spielfiguren.

„2016 wurden rund 23000 Besucher gezählt“, sagt Sandra Hupfer, und in diesem Jahr sollen es mindestens ebenso viele werden. Ziel sei, Familien wieder an Spiele heranführen. „Sie sollen sich miteinander beschäftigen.“ Deshalb seien auch keine Computerspiele auf der Messe zu finden.

„Wurde vor Jahren daran gezweifelt, ob Spiele mit Computerspielen konkurrieren können, hat sich seitdem das Gegenteil herauskristallisiert“, sagt Einzelhandels-Verbandsgeschäftsführer Fischel. Spielen sei populärer denn je – bei Kindern und im Kindergarten, aber auch in Familien und bei Studenten. Als Geschenk seien Spiele ebenfalls sehr beliebt, wie die Weihnachtsgeschäfte zeigen. „Natürlich gibt es App-gesteuerte Spiele, erfolgsentscheidend ist aber die Spielequalität“, sagt er. Klassiker wie „Monopoly“ seien deshalb genauso zukunftsfähig und attraktiv wie Lern- oder Strategiespiele.

Fakt ist: Die Deutschen bevorzugen analoge Spiele. Fast drei Viertel spielen auch 2017 Brett- und Kartenspiele sowie Sudoku oder Kreuzworträtsel. Smartphone-Games landen dagegen auf den hinteren Rängen, so eine aktuelle repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes YouGov im Auftrag von Eurojackpot.

Nach Angaben des Branchenverbands Interaktive Unterhaltungssoftware wurde 2016 mit Soft- und Hardware ein Umsatz von 2,9 Milliarden Euro in Deutschland erwirtschaftet.

Die größte Spielwiese im Land

23000

Besucher werden zur dreitägigen Messe Spielidee in der Rostocker Hansemesse erwartet. Ihnen präsentieren mehr als 100 Firmen, Händler, Kreativläden, Verlage und Kunsthandwerker die neuesten Spieletrends sowie Angebote für Hobbybastler und Modellbauer.

Spielidee: heute und morgen in der Hansemesse Rostock-

Schmarl, geöffnet von 10 bis 18 Uhr, Eintritt: Tageskarte Erwachsene 9 Euro (ermäßigt 8 Euro), Tageskarte Kind 5 Euro, Familienkarte 23 Euro Das komplette

Programm online: www.messe-und-stadthalle.de

Joachim Mangler und Thomas Luczak

Die Menschen in Deutschland sind trotz mickeriger Sparzinsen in der Summe so vermögend wie nie zuvor.

14.10.2017

Vor allem Nahrungsmittel und Energie teurer

14.10.2017

Neben Bankfilialen war auch der Zustelldienst betroffen

14.10.2017