Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Lidl-Chef räumt seinen Platz
Nachrichten Wirtschaft Lidl-Chef räumt seinen Platz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:32 07.02.2017
Lidl ist auf Expansionskurs, zudem will das Unternehmen sein deutsches Filialnetz mit Milliarden-Investitionen in den kommenden Jahren auf Vordermann bringen. Quelle: Jens Kalaene/archiv
Anzeige
Neckarsulm

Überraschender Chefwechsel bei Lidl: Nach Differenzen über die Geschäftsstrategie verlässt der bisherige Vorstandsvorsitzende Sven Seidel (43) den Discounter.

Das bisherige Vorstandsmitglied Jesper Hojer (38) übernimmt dessen Aufgaben, wie die Schwarz-Gruppe am Dienstag mitteilte, zu der Lidl gehört.

Grund für den Wechsel seien „unterschiedliche strategische Geschäftsauffassungen“, hieß es offiziell. Die Trennung sei einvernehmlich erfolgt. Seidel hatte im Frühjahr 2014 als Chef angefangen. Nachfolger Hojer ist im Lidl-Vorstand bisher für den internationalen Einkauf zuständig.

Der Abgang von Seidel kam unerwartet. Die „Heilbronner Stimme“ berichtete am Dienstag von einer Umstrukturierung, der Lidl-Chef Seidel aber nicht zum Opfer fallen sollte. Im Gegenteil: Der 43-Jährige sollte demnach einem neuen konzernübergreifenden, fünfköpfigen Führungsgremium angehören.

Nun ist alles ganz anders. Wie die Zeitung erfuhr, war ein Streit mit Schwarz-Konzernchef Klaus Gehrig (68) Anlass für den Abgang Seidels. Gehrig sei unzufrieden gewesen mit Ausgaben für Handball-Sponsoring, die nicht zur klassischen Discounter-Lehre gepasst hätten.

Die Kette ist auf Expansionskurs, zudem will das Unternehmen sein deutsches Filialnetz mit Milliarden-Investitionen in den kommenden Jahren auf Vordermann bringen. Im Geschäftsjahr 2015/16 hatte Lidl ein sattes Umsatzplus von 9,5 Prozent auf 64,6 Milliarden Euro verbucht. Das Lidl-Geschäftsjahr geht bis Ende Februar, jüngere Zahlen gibt es daher noch nicht. Zur Schwarz-Gruppe gehört auch die Supermarkt-Kette Kaufland.

dpa

Mehr zum Thema

Der lange Zeit defizitäre Internetriese Amazon schafft dank eines boomenden Cloud-Geschäfts sein siebtes Quartal mit schwarzen Zahlen in Serie. Doch den Anlegern gefallen die Zahlen trotzdem nicht. Die Börse hatte auf höhere Erlöse und einen besseren Ausblick gehofft.

03.02.2017

Der einst größte deutsche Handelskonzern Metro will sich im Sommer in zwei Unternehmen aufspalten. Vorstandschef Olaf Koch erhofft sich damit nach schwierigen Jahren wieder bessere Wachstumschancen.

06.02.2017

Ob Müsli, Nussnougatcreme oder Gemüse - die Biovarianten vieler Lebensmittel finden sich immer häufiger auch in Supermarktregalen. Die Umsätze des Naturkostfachhandels leiden darunter aber bisher kaum.

06.02.2017

An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 7.02.2017 um 13:05 Uhr folgende Kurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt.

07.02.2017

Chinas Währung schwächelt. Die Zentralbank stützt den Yuan gegen den US-Dollar. Kapital fließt ab. Chinesische Unternehmen investieren massiv in den USA und Europa. Die Devisenreserven schrumpfen stetig.

07.02.2017

Die deutsche Eurovision-Song-Contest-Geschichte ist lang und mit illustren Namen gespickt: Ralph Siegel, Guildo Horn, Stefan Raab. Besonders in jüngerer Zeit lief es allerdings nicht mehr rund. Beim neuen Vorentscheid darf nun der Nachwuchs ran - ohne Namen.

07.02.2017
Anzeige