Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Lidl informiert künftig über Qualität der Tierhaltung
Nachrichten Wirtschaft Lidl informiert künftig über Qualität der Tierhaltung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 02.02.2018

Neckarsulm. Der Discounter Lidl will künftig Verbrauchern bei Frischfleisch schon auf den ersten Blick Auskunft über die Qualität der Tierhaltung geben.

Ab April kennzeichnet der Billiganbieter deshalb alle Frischfleischprodukte seiner Eigenmarken – egal ob Schwein, Rind, Pute oder Hähnchen – mit einem leicht verständlichen „Haltungskompass“, wie er gestern ankündigte.

Das System orientiert sich am bereits bekannten System zur Eierkennzeichnung und hat vier Stufen. Die Stufe 1, „Stallhaltung“, entspricht den gesetzlichen Bestimmungen. Die Stufe 2, „Stallhaltung Plus“, garantiert laut Lidl, dass die Tiere mehr Platz und Beschäftigungsmaterial hatten. Stufe 3, „Auslauf“, signalisiert, dass die Tiere neben mehr Platz auch Zugang zu Außenklimabereichen hatten und gentechnikfreies Futter erhielten. Stufe 4, „Bio“, entspricht gesetzlichen Bestimmungen für Biofleisch.

Lidl erwartet, dass Verbraucher wegen der Kennzeichnung verstärkt Produkte aus besseren Haltungsformen kaufen und so langfristig das Haltungs- und Tierwohlniveau in der gesamten Branche angehoben werden kann.

Der Fraktionschef der Grünen im Bundestag, Anton Hofreiter, forderte angesichts der Lidl-Initiative Union und SPD auf, im Koalitionsvertrag endlich eine gesetzliche Kennzeichnungspflicht festzuschreiben.

OZ

Tellow. Das in wirtschaftliche Schieflage geratene Thünengut Tellow bei Teterow könnte eine Zukunft als Kompetenzzentrum für den Ökolandbau in MV haben.

02.02.2018

Heute Warnstreiks in Norddeutschland auch bei Caterpillar

02.02.2018

Hannover. Norddeutschlands größte Landesbank NordLB legt ihre Vermögensverwaltungstochter in einer neuen Dachgesellschaft mit Hamburgs Privatbank M.M. Warburg zusammen.

02.02.2018
Anzeige