Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Linke will „Massenentlassungen“ per Gesetz verhindern
Nachrichten Wirtschaft Linke will „Massenentlassungen“ per Gesetz verhindern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:52 10.12.2017
Die Linke bringt ein „Gesetz zum Verbot von Massenentlassungen“ in den Bundestag ein. Quelle: Patrick Pleul/illustration
Anzeige
Berlin

In Reaktion auf den Stellenabbau bei Siemens bringt die Linke ein „Gesetz zum Verbot von Massenentlassungen“ in den Bundestag ein. Am Dienstagnachmittag soll darüber beraten werden.

„Selbst Rekordgewinne halten Unternehmen nicht davon ab, ihre Beschäftigten zu entlassen, Standorte zu verlagern oder ganz zu schließen“, heißt es in dem Gesetzentwurf, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Eine Kündigung, „die bei anhaltend positiver Ertragssituation lediglich der Gewinnsteigerung dient“, soll unwirksam sein.

Siemens hatte Mitte November angekündigt, in den Kraftwerks- und Antriebssparten weltweit 6900 Stellen abbauen zu wollen, davon etwa die Hälfte in Deutschland. Der Münchner Konzern reagierte damit nach eigener Begründung auf schlechter laufende Geschäfte in der Kraftwerks- und Antriebstechnik. Zwei Standorte im sächsischen Görlitz und in Leipzig mit zusammen 920 Arbeitsplätzen sollen geschlossen werden. Stark bedroht ist auch der Standort Offenbach, von wo aus 700 Beschäftigte Kraftwerke planen und bauen.

Siemens will betriebsbedingte Kündigungen zwar verhindern, schließt sie aber auch nicht aus. Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) hat ihre Kollegen aus den Ländern mit Siemens-Standorten zum Gespräch mit Konzern-Vertretern am Montag nach Berlin geladen.

Die Linke will zudem die Rechte von Arbeitnehmern deutlich stärken und etwa die Verlegung von Betrieben und Betriebsteilen, den Zusammenschluss oder die Spaltung von Unternehmen deutlich erschweren.

dpa

Mehr zum Thema

Ssangwiebitte? Bislang hat man Ssangyong nur für das krude Design von Modellen wie dem Actyon oder Rodius gekannt. Mit dem neuen Rexton wollen es die Koreaner endlich allen zeigen. Das Flaggschiff der SUV-Marke sieht nicht nur ansehnlich aus, es wächst über sich hinaus.

06.12.2017

Die Auftragslage in der deutschen Industrie liegt weiter auf Rekordniveau. Überraschend stark fiel der Zuwachs im Oktober aus. Ein Umstand jedoch stimmt die Experten skeptisch.

06.12.2017

Nach Siemens will nun auch der US-Industriekonzern General Electric (GE) seine Kraftwerksparte in Deutschland zusammenstreichen.

07.12.2017

Bekommt nun auch das Saubermann-Image von BMW im Diesel-Skandal Risse? Entwicklungschef Klaus Fröhlich wehrt sich dagegen. Eigene Tests sollen die Vorwürfe der Deutschen Umwelthilfe als Unterstellungen entlarven.

10.12.2017

Die Deutsche Stiftung Patientenschutz fordert ein Ende der Einflussnahme von Krankenkassen auf Arztdiagnosen: „Es ist unerträglich, dass die Krankenkassen weiterhin ...

10.12.2017
Wirtschaft Günstig wie seit Jahren nicht - Gaspreise bleiben auch 2018 niedrig

Erdgas ist für Endverbraucher so günstig wie seit Jahren nicht mehr - und das bleibt erstmal auch so. Auf mittlere Sicht könnte es für die Verbraucher aber wieder teurer werden. Denn der Gasverbrauch in Deutschland steigt stark an.

10.12.2017
Anzeige