Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Lufthansa rüstet sich für Streik - Keine Einigung in Sicht
Nachrichten Wirtschaft Lufthansa rüstet sich für Streik - Keine Einigung in Sicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:57 01.04.2014
Frankfurt

Die Lufthansa rüstet sich für einen der größten Streiks ihrer Geschichte. Als Reaktion auf die Arbeitskampfdrohung von rund 5400 Flugzeugführern hat das Unternehmen von morgen bis Freitag 3800 Verbindungen gestrichen. Aus Sicht der Lufthansa ist der Streik nicht mehr in letzter Minute abzuwenden. Der Sprecher der Pilotenvereinigung Cockpit, Jörg Handwerg, verteidigte das Ausmaß der Arbeitsniederlegung. Streikanlass sind die von Lufthansa einseitig gekündigten Übergangsrenten, die den Piloten bislang ein vorzeitiges Ausscheiden aus dem Beruf ermöglicht hatten.



dpa

Der deutsche Arbeitsmarkt entwickelt sich weiter robust. Nach Zahlen des Statistischen Bundesamts lag die Beschäftigung im Februar mit 41,7 Millionen Menschen 0,8 Prozent höher als ein Jahr zuvor.

01.04.2014

Arbeitgeber und Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes sind in Potsdam zu der voraussichtlich entscheidenden Verhandlungsrunde zusammengekommen.

01.04.2014

Die Pilotenvereinigung Cockpit will auf weitere Streiks bei der Lufthansa in den nahenden Osterferien verzichten. Das sagte Cockpit-Sprecher Jörg Handwerg im rbb Inforadio.

01.04.2014