Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
MV will Fördergelder zurück

Grevesmühlen MV will Fördergelder zurück

Land nimmt insolvente Garnelenfarm von Grevesmühlen in die Pflicht

Grevesmühlen. Neues Jahr, das alte Lied: Das Insolvenzverfahren gegen die Fluxx2 GmbH in Grevesmühlen ist noch immer nicht eröffnet worden. Die Garnelenfarm von Investor und Betreiber Andreas Kleinselbeck im Nordwesten der Stadt hatte bereits im September des vergangenen Jahres die Zahlungsunfähigkeit beim Amtsgericht in Neubrandenburg angemeldet. Ende Januar sollte dort ein notwendiges Gutachten eingehen. Doch passiert ist seitdem nichts. Der Insolvenzverwalter Christian Graf von Brockdorff vertröstet bei Nachfragen immer wieder – ohne konkrete Angaben zu machen.

 

OZ-Bild

Pazifik-Garnelen, die aus der Farm in Grevesmühlen kamen.

Quelle: Foto: Dpa

Neuigkeiten gibt es allerdings aus Schwerin: Das Landwirtschaftsministerium will sich nun die Fördergelder zurückholen, die für den Bau der erst im Februar 2015 eröffneten Cristalle Garnelenfarm geflossen sind. „Wir haben auf unsere Anhörung zu den Fördermitteln keine Antwort erhalten und werden daher die Fördermittel zurückfordern“, bestätigt Sprecherin Eva Klaußner-Ziebarth. Die Rückzahlungsansprüche werden gegen Investor Andreas Kleinselbeck geltend gemacht. Damals waren nach Angaben aus Schwerin insgesamt 779478 Euro an Subventionen in die Fluxx2 GmbH gesteckt worden.

„Es ist definitiv nicht davon auszugehen, dass das Land die volle Fördersumme zurückerhält. Das ist so in den Förderbedingungen auch nicht vorgesehen“, teilt Klaußner-Ziebarth mit. Die Zuschüsse unterliegen bestimmten Zweckbindungsfristen. Das heißt, das Geld muss für einen Zeitraum für den vereinbarten Förderzweck verwendet werden. Erst wenn die Zweckbindungsfrist abgelaufen ist, ist eine Rückforderung nicht mehr möglich. Im Fall der Fluxx2 GmbH ist dieser Zeitraum noch nicht verstrichen. „Das heißt, wir können und werden anteilig zurückfordern“, betont die Ministeriumssprecherin.

Investor Andreas Kleinselbeck war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

Daniel Heidmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Mercedes-Teamchef
„Toto“ Wolff ist der Motorsportchef von Mercedes.

Ohne Weltmeister Nico Rosberg startet Mercedes beim Saisonauftakt in Australien in eine neue Formel-1-Ära. Teamchef Toto Wolff spricht im dpa-Interview über die neue Fahrerpaarung und die Lehren aus dem Dauerzoff zwischen Rosberg und Lewis Hamilton.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.