Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Maas fordert gleiche Löhne für Männer und Frauen
Nachrichten Wirtschaft Maas fordert gleiche Löhne für Männer und Frauen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:13 21.03.2016
Anzeige
Hannover

Bundesjustizminister Heiko Maas fordert angesichts des „Equal Pay Day“ an diesem Samstag mit Nachdruck gleiche Löhne für Männer und Frauen. Der im Grundgesetz verankerte Auftrag zur Gleichberechtigung müsse ernstgenommen werden, schrieb der SPD-Politiker in einem Gastbeitrag für das Redaktionsnetzwerk Deutschland.

Es sei wichtig, „alles dafür zu tun, damit Lohngerechtigkeit und der Grundsatz "Gleicher Lohn für gleiche Arbeit" endlich Wirklichkeit werden“.

Obwohl Frauen so gut ausgebildet seien wie nie zuvor, „bekommen sie im Durchschnitt 22 Prozent weniger Lohn als Männer“, kritisierte der Minister. Insbesondere „alte Männer und männlich dominierte Lobbyverbände“ behaupteten, dass es keine Gerechtigkeit bei den Löhnen geben könne. „Ich finde das peinlich“, schrieb Maas. „Wir leben nicht mehr im Biedermeier, sondern im 21. Jahrhundert.“

Maas verwies auf ein von Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) vorbereitetes Gesetz. Damit sollen Unternehmen verpflichtet werden, die Kriterien für Lohnhöhen von Männern und Frauen offen zu legen. Dies sei „ein großer Schritt für mehr Lohngerechtigkeit“.

Der „Equal Pay Day“ - der „Tag für gleiche Bezahlung“ - stammt aus den USA und war erstmals 2008 auf Initiative der Business and Professional Women (BPW) Germany in Deutschland durchgeführt worden.

dpa

Mehr zum Thema

Die Gemeinde Benz nahm im Januar zwölf syrische Flüchtlinge auf / Das anfängliche Misstrauen der Einwohner wich einer großen Hilfsbereitschaft

17.03.2016

Dem Verein fehlen Kühltechnik, Autos, Regale / Spenden- und Vereinskonten noch nicht freigeschaltet

18.03.2016
Rostock Kröpeliner-Tor-Vorstadt - Ein Jahr bei der Kultur reinschnuppern

60 Jugendliche im Land engagieren sich in 38 Einrichtungen

18.03.2016

Immer mehr Menschen nutzen Fahrrad als Hauptverkehrsmittel. In Bremen ist beispielsweise jeder vierte Verkehrsteilnehmer auf dem Fahrrad unterwegs. Das stellt die Stadt vor infrastrukturelle Herausforderungen.

20.03.2016

Die Stromproduktion aus den Windkraftwerken vor der deutschen Nordseeküste ist im vergangenen Jahr stark gestiegen.

21.03.2016

Eine Maschine der Lufthansa ist beim Landeanflug auf den internationalen Flughafen in Los Angeles beinahe mit einer Drohne zusammengestoßen.

20.03.2016
Anzeige