Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Medien: Audi tief in VW-Abgasskandal verstrickt
Nachrichten Wirtschaft Medien: Audi tief in VW-Abgasskandal verstrickt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 22.09.2016

. Die Volkswagen-Tochter Audi ist Medienberichten zufolge tiefer in den Abgasskandal verstrickt als bislang bekannt. Vier hochrangige Motoren-Entwickler des Unternehmens seien beurlaubt worden, weil sie eine illegale Software für den Drei-Liter-TDI-Dieselmotor entwickelt oder davon gewusst haben sollen, berichteten NDR, WDR und „Süddeutsche Zeitung“ gestern. Darunter sei der bisherige Entwicklungsvorstand Stefan Knirsch.

Das Recherchenetzwerk beruft sich ebenfalls auf Erkenntnisse der Anwaltskanzlei Jones Day, die im Auftrag von VW interne Verantwortlichkeiten und Hintergründe des Skandals aufklären soll. Die Beweislage gegen Knisch sei „erdrückend“, er bestreite aber die Vorwürfe, berichteten NDR, WDR und „SZ“ weiter. Gegen den Vorstandsvorsitzenden Rupert Stadler lägen aber bislang keine konkreten Beweise vor. Die Ermittler fanden demnach zahlreiche Unterlagen, die den Betrug belegen sollen.

OZ

Rostocker Amt leitet Ordnungswidrigkeitsverfahren gegen Agrarbetriebe ein

22.09.2016

Energiesparlampen gelten zwar als energieeffizient. Doch sie enthalten Quecksilber, das austreten kann, wenn die Lampe zerbricht.

22.09.2016

Fluggesellschaft machte hohe Verluste / Verbindung nach Stuttgart aber sicher

22.09.2016
Anzeige