Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Mehr Autos mit alternativen Antrieben in EU zugelassen
Nachrichten Wirtschaft Mehr Autos mit alternativen Antrieben in EU zugelassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:26 29.10.2016
Anzeige
Brüssel

Auf Europas Straßen sind immer mehr Autos mit Elektromotoren und Hybridantrieben unterwegs. Das teilte der europäische Autoverband Acea in Brüssel mit.

Im dritten Quartal wurden etwa 137 400 Fahrzeuge mit alternativen Antrieben zugelassen - das waren sieben Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Etwa die Hälfte davon waren Neufahrzeuge mit Hybridantrieb (plus 29 Prozent), auch Elektroautos legten zu (plus 20 Prozent). Dagegen wurden deutlich weniger Fahrzeuge zugelassen, die mit Propan, Ethanol oder Erdgas fahren.

Neuwagen mit alternativen Antrieben machen aber nach wie vor nur einen kleinen Anteil der Neuzulassungen aus. Zum Vergleich: Allein in Deutschland wurden im September - also in nur einem Monat - laut Kraftfahrtbundesamt insgesamt rund 300 000 Fahrzeuge neu zugelassen. In der EU waren es rund 1,45 Millionen Autos.

dpa

Mehr zum Thema

Licht und Schatten beim Autoriesen GM: Während das Konzernergebnis dank guter Geschäfte im US-Heimatmarkt und in China insgesamt kräftig steigt, ist die deutsche Tochter Opel wieder in den roten Zahlen. Das Ziel, 2016 wieder profitabel in Europa zu werden, scheint in Gefahr.

26.10.2016

Der Weg ist frei für den größten Vergleich der Automobilgeschichte: US-Richter Charles Breyer hat seine finale Zustimmung zum Milliarden-Vergleich zwischen VW und US-Klägern im Abgas-Skandal gegeben. Doch der Konzern hat weitere rechtliche Baustellen.

26.10.2016

Daimler startet den Angriff in einem neuen Segment. Die Stuttgarter wollen erstmals einen Pick-up fertigen - und verlassen sich dabei auf die Partnerschaft mit Renault-Nissan.

26.10.2016

Im Streit um die Zukunft der Supermarktkette Kaiser's Tengelmann sieht Verdi-Chef Frank Bsirske Chancen für eine Lösung.

29.10.2016
Wirtschaft Zwischen Studium und Dreharbeiten - Shootingstar Jonas Nay muss nicht nach Hollywood

Wenn Jonas Nay drehen will, legt er ein Urlaubssemester ein oder nimmt sich in den Semesterferien Zeit, etwa für „Schweigeminute“, den das ZDF jetzt zeigt. Der Star aus „Deutschland 83“ gehört zu den gefragtesten jungen Schauspielern und will trotzdem weiter studieren.

29.10.2016

Gute Nachrichten für Alphabet: Um rund 27 Prozent konnte der Konzern seinen Gewinn im vergangen Quartal steigern. Sein Geld verdient das Unternehmen hauptsächlich mit Google – während andere Bereiche große Verluste machen.

28.10.2016
Anzeige