Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Merkel, Nowitzki, Lagerfeld: dpa-Bilder des Jahres
Nachrichten Wirtschaft Merkel, Nowitzki, Lagerfeld: dpa-Bilder des Jahres
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:36 16.04.2016
Anzeige
Hamburg

Bilder von Flüchtlingen und Terroranschlägen, aber auch von Karl Lagerfeld und Basketballer Dirk Nowitzki - das sind die besten Fotos der Deutschen Presse-Agentur des vergangenen Jahres.

Die dpa-Bilder des Jahres wurden am Donnerstagabend in Hamburg in sechs Kategorien vergeben. Nicht dabei war das vielleicht bekannteste Politikbild des Jahres 2015: Das Bild von Kanzlerin Angela Merkel und Präsident Barack Obama vor einer Alpenkulisse beim G7-Gipfel in Elmau lief außer Konkurrenz, weil Fotograf Michael Kappeler zu den Mitorganisatoren des Wettbewerbs gehörte.

In der Kategorie Politik ging der Preis an Bernd von Jutrczenka für das Foto eines Flüchtlings, der sich mit Merkel fotografiert. Ein Symbol der Hoffnung war das Gewinnerbild bei Feature & Vermischtes. Malte Christians fotografierte eine Rose, die nach den islamistischen Anschlägen von Paris in einem Einschussloch steckt. In der Wirtschaft gefiel der Jury am besten eine Aufnahme von Rainer Jensen, der den Chef der Lokführergewerkschaft, Claus Weselsky, beim Aussteigen aus einem Taxi sah.

Der erste Preis im Sport ging an Lukas Schulze, der sich bei der Basketball-Europameisterschaft eine gute Position ausgesucht hatte, und nach dem Ausscheiden einen niedergeschlagenen Nowitzki fotografierte. Abgelenkt sieht hingegen Karl Lagerfeld auf einem Bild von Jens Kalaene aus - Sieger in der Rubrik Kultur & Entertainment. Neu war in diesem Jahr die Kategorie Serie. Da gefiel der Jury vor allem eine Fotoreihe von Ole Spata, der eine Prostituierte in ihrem Wohnwagen porträtierte.

Insgesamt hatten 71 Fotografen etwa 1500 Bilder eingereicht. Zur Jury gehörten namhafte Bildjournalisten von „Spiegel“, „Stern“, „Süddeutscher Zeitung“, „Focus“, „Die Welt“, „Zeit Online“ und anderen. Der Preis wurde zum 15. Mal vergeben.

dpa

Mehr zum Thema

Das Auswärtige Amt hat wegen des umstrittenen Schmähgedichts über Staatspräsident Erdogan eine Verbalnote erhalten, in der die Verfolgung gefordert wird.

18.04.2016

Die Türkei will strafrechtliche Konsequenzen für Jan Böhmermann nach dessen umstrittenem Erdogan-Gedicht. Der Präsident selbst hat Strafantrag gestellt. Nun muss die Bundesregierung reagieren. Die Diskussion um Satirefreiheit verstärkt sich.

12.04.2016

Die türkische Regierung verlangt strafrechtliche Konsequenzen für Jan Böhmermann. Die Bundesregierung muss sich dazu noch äußern. Der Satiriker steht inzwischen unter Polizeischutz. Die Diskussion über Meinungs- und Pressefreiheit nimmt an Fahrt auf.

13.04.2016

Nach dem Aus der Drogeriemarktkette muss der Firmen-Patriarch wohl vor Gericht

15.04.2016

Zur Sicherung der Renten empfiehlt eine Studie der Ruhr-Universität Bochum eine einheitliche Rentenversicherung für alle Erwerbstätigen.

15.04.2016

Die IG Metall Küste hat die zweite Runde der Tarifverhandlungen für die Metall- und Elektroindustrie im Norden nach nur einer halben Stunde abgebrochen.

15.04.2016
Anzeige