Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Mieterbund: Keine Entwarnung auf dem Wohnungsmarkt
Nachrichten Wirtschaft Mieterbund: Keine Entwarnung auf dem Wohnungsmarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:12 14.02.2017
Wohnungsbesichtigung in Hamburg: Eine Branchenstudie hat ergeben, dass der Mietanstieg in Deutschlands größten Städten bald zu Ende geht. Quelle: Axel Heimken
Anzeige
Berlin

Für Mieter in deutschen Großstädten gibt es aus Sicht des Deutschen Mieterbunds bei den Wohnkosten keinen Grund zur Entwarnung. „In den großen Städten bewegen wir uns auf einem extrem hohen Niveau“, sagte Geschäftsführer Ulrich Ropertz der Deutschen Presse-Agentur.

Er reagierte damit auf die Prognose des Zentralen Immobilien-Ausschusses, dass die Neuvertragsmieten in den Metropolen stagnieren werden.

„Selbst wenn hier das Ende der Fahnenstange erreicht sein sollte, steigen die Bestandsmieten weiter“, sagte Ropertz. Immer höhere Kaufpreise für Wohnungen in den großen Städten ließen darauf schließen, dass die Investoren weitere Mietsteigerungen erwarten. Die Mietpreisbremse habe nicht gewirkt und müsse nachjustiert werden.

dpa

Mehr zum Thema

Es sind natürlich nicht die wichtigen Probleme. Aber das erste Stück der Lasagne ist nun mal schwierig aus der Form zu bekommen. Und der Strunk von Erdbeeren lässt sich schwer entfernen. Aussteller der Messe Ambiente suchen Lösungen für kleine Alltagsärgernisse.

13.02.2017

Das gute Sonntagsgeschirr wollten irgendwann viele nicht mehr. Warum etwas so Teures nur selten nutzen? Daher verlagerten die Designer für eine Zeit ihren Fokus auf Alltagsporzellan. Das ändert sich nun wieder.

13.02.2017

Es gab eine Zeit, da konnten die alten Teile gar nicht schnell genug das Haus verlassen. Kunsthandwerkliches flog aus dem Wohnzimmer, nach alten Traditionen hergestellte Produkte wurden von moderner Masseware ersetzt. Jetzt besinnen sich Hersteller und Verbraucher zurück.

13.02.2017

Überraschende Wendung bei der Güterbahn-Tochter DB Cargo. Den jüngsten Vorschlag zum Umbau der Krisensparte hatte der Betriebsrat noch abgelehnt. Nun gab es doch eine Einigung.

14.02.2017
Wirtschaft 38.00 Mitarbeiter in Europa - Der Autohersteller Opel

Mit rund 38 200 Mitarbeitern in Europa, davon mehr als die Hälfte in Deutschland, hat Opel 2016 rund 1,16 Millionen Autos verkauft.

14.02.2017

Rostock statt Berlin: Nicht alle wollen in die Metropolen, der „Schwarm“ zieht weiter – laut einer Studie. Sie sieht mancherorts die Trendwende bei Mieten und Kaufpreisen.

14.02.2017
Anzeige