Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Millionen für Rostocker Hafen
Nachrichten Wirtschaft Millionen für Rostocker Hafen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 30.04.2016

. Im Rostocker Fischereihafen können drei größere Investitionsprojekte starten. Wie Hafenchefin Daniele Priebe gestern berichtete, soll im Spätsommer mit dem Ausbau des zusätzlichen Liegeplatzes 27 begonnen werden. Dafür seien rund 4,3 Millionen Euro veranschlagt. Zudem sei vorgesehen, auf 15000

Holz zählt zu den wichtigsten Umschlaggütern. Quelle: Ove Arscholl

Quadratmetern im nördlichen Hafengelände eine Umschlagfläche vor allem für Schüttgut zu schaffen und mit offenen Lagerboxen auszustatten.

Das Land werde die beiden Projekte mit insgesamt rund 4,5 Millionen Euro unterstützen, sagte Infrastrukturminister Christian Pegel (SPD). Den Hafenangaben zufolge könne 2018/19 mit dem Umbau der Liegeplätze 4 und 5 im alten Hafenbecken zu modernen Ausrüstungskais begonnen werden.

Bekanntgegeben wurden die Investitionen beim gestrigen Jahresempfang mit rund 150 Gästen aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft im Fischereihafen. „Seit zwei Jahren warten wir darauf, mit unseren Vorhaben zu beginnen“, sagt Priebe. Dazu war jedoch erst einmal das „Okay“ von der Europäischen Union aus Brüssel notwendig. Das kam im vergangenen Dezember. Und nun hat auch das Land „Grünes Licht“

gegeben. „Der Rostocker Fracht- und Fischereihafen hat sich in den vergangenen Jahren hervorragend entwickelt. Diese gute Entwicklung wollen wir natürlich weiter vorantreiben“, begründet Pegel die Förderung.

Seit drei Jahren ist der RFH auf Rekordkurs. Im vergangenen Jahr wurden 1,34 Millionen Tonnen Güter umgeschlagen. Das höchste Ergebnis in der 25-jährigen Geschichte der Rostocker Fracht- und Fischereihafen GmbH. Laut Priebe habe der RFH im laufenden Jahr an das Vorjahresniveau anschließen können. Rund 370000 Tonnen Güter gingen in den ersten drei Monaten 2016 über die Kaikante.

OZ

MV noch nicht betroffen / Weitere Proteste in der nächsten Woche absehbar

30.04.2016

Bis zu zwei Kilometer lange Kunststoffrohre sollen von Sassnitz in die Welt gehen / Der Grundstein wurde gestern gelegt / Erste Investition einer türkischen Firma in MV

30.04.2016

MV noch nicht betroffen / Weitere Proteste in der nächsten Woche absehbar

30.04.2016
Anzeige