Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneefall

Navigation:
Mit dem Fahrrad durch die Stadt: „So bleibe ich immer in Bewegung“

Rostock Mit dem Fahrrad durch die Stadt: „So bleibe ich immer in Bewegung“

Seit über 20 Jahren ist sie bei der Deutschen Post als Zustellerin tätig: Antje Boos (36), Teamleiterin in Rostock seit zwei Jahren, ist gerne Briefträgerin.

Voriger Artikel
So viel boten die Air-Berlin-Fans aufs Inventar
Nächster Artikel
Das Bargeld stirbt nicht aus - im Gegenteil

Liebt ihren abwechslungsreichen Beruf – Antje Boos (36), Teamleiterin in Rostock.

Quelle: Foto: Christin Tute

Rostock. Seit über 20 Jahren ist sie bei der Deutschen Post als Zustellerin tätig: Antje Boos (36), Teamleiterin in Rostock seit zwei Jahren, ist gerne Briefträgerin. Durch einen Berufsberater wurde sie damals auf den Job als Postbote aufmerksam. „Er ist sehr abwechslungsreich“, sagt Boos.

1997 begann sie eine Ausbildung zur damals so genannten Fachkraft für Brief- und Frachtverkehr. Heute nennt sich dieser Beruf Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen. 18 Jahre lang arbeitete sie als Vertreterin. „Da hatte ich keine festen Bezirke, es konnte auch mal passieren, dass ich morgens schon angefangen hatte und dann noch wechseln musste.“

Um halb sieben stehen die Mitarbeiter in ihrer Filiale und sortieren Post. Dann geht es aufs Fahrrad oder in den Wagen. Seit sie Teamleiterin ist, hat Antje Boos ihren eigenen Bezirk, in dem sie mit dem Rad unterwegs ist. „So viel unterwegs zu sein ist super, auch wenn ich im Winter schon manchmal lieber drinnen bleiben würde“, sagt Boos. Durch ihren Beruf bleibt sie immer in Bewegung.

Fahrradfahren hält sie fit. Und viel Kontakt zu Menschen hat sie. Auch wenn diese oft unterschätzen würden, was es bedeutet, diesen Job zu machen. So habe sie mal eine Rentnerin getroffen, die fragte, ob sie nicht noch Zusteller suchen würden. „Sie meinte, sie sei auch viel unterwegs, aber konnte sich nicht vorstellen, was wir noch alles leisten müssen“, sagt Boos. Als Briefträgerin muss sie fit und zuverlässig sein, gut mit Stress auskommen. „Man muss sehr belastbar sein.“ Eine Frau habe einmal eine Reportage über ihren Beruf gesehen und erst dadurch realisiert, was alles dazugehört. Besonders zu Weihnachten höre sie öfters ein „Danke!“.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Gasthäuser und Apartments
Mauritius ist vor allem für seine Traumstrände bekannt.

Postkarten-Idylle - das muss eine Insel ja haben, deren Name die bekannteste Briefmarke der Welt ziert: Mauritius. Vielerorts hat dieser Anblick seinen Preis. Die Insel lässt sich aber auch günstig erleben - ein paar Ideen für Urlauber im Paradies.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.