Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Mittelstandsentlastung bei Steuern und Bürokratie

Bundestag Mittelstandsentlastung bei Steuern und Bürokratie

Kleinere Unternehmen in Deutschland werden steuerlich etwas entlastet. Sie können künftig höhere Kosten für kleinere Anschaffungen sofort beim Fiskus geltend machen ...

Voriger Artikel
Deutsche Bank verdient zu Jahresbeginn deutlich mehr
Nächster Artikel
Triebwerksärger bremst Airbus 2017

Vom 1. Januar 2018 an sollen Betriebe damit Ausgaben etwa für Bürostühle, Computer oder Werkzeuge bis zu einem Wert von 800 Euro sofort nach der Anschaffung abschreiben können.

Quelle: Stefan Sauer

Berlin. Kleinere Unternehmen in Deutschland werden steuerlich etwas entlastet. Sie können künftig höhere Kosten für kleinere Anschaffungen sofort beim Fiskus geltend machen und müssen so auch weniger Bürokratieauflagen erfüllen.

Der Bundestag billigte eine entsprechende Anhebung der Grenze für die Sofortabschreibung geringwertiger Wirtschaftsgüter auf 800 Euro.

Vom 1. Januar 2018 an sollen Betriebe damit Ausgaben etwa für Bürostühle, Computer oder Werkzeuge bis zu einem Wert von 800 Euro sofort nach der Anschaffung abschreiben können. Bisher galten 410 Euro als Obergrenze. Damit sparen Unternehmen unmittelbar Steuern und verfügen in den ersten Jahren über zusätzliches Geld.

Normalerweise wird nach dem Erwerb von Maschinen der Kaufpreis auf mehrere Jahre verteilt steuermindernd als Betriebsausgabe abgeschrieben. In dieser Zeit müssen die Güter in einem Anlagenregister aufgeführt werden. Bei sogenannten geringwertigen Wirtschaftsgütern aber kann dies sofort beim Finanzamt im Jahr der Anschaffung geltend gemacht werden - bis zu der Obergrenze.

Mit der Anhebung des Schwellenwerts entfallen für viele Güter auch die Aufzeichnungspflichten. Die sogenannten Pool-Abschreibung bleibt erhalten. Dabei können Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler einen Sammelposten für diese Güter von bis zu 1000 Euro bilden, der gleichmäßig auf fünf Jahre abgeschrieben wird.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Sandhagen
Diplomagraringenieur Martin Staemmler (l.) zeigt das georgische Produkt BactoFert, dessen Wirksamkeit er anhand eines Chromatogramms beurteilen kann. Darüber drehte der GeoFert-Mitarbeiter Thomas Klein in Sandhagen einen Youtube-Streifen, der unter der Rubrik „Düngermann“ zu sehen sein wird.

Die Hanseatische Umwelt CAM GmbH in Sandhagen nutzt eine in Deutschland selten angewandte Methode, um einen neuen bakteriellen Dünger in seiner Wirksamkeit zu testen und interessierten Landwirten Tipps zur Verbesserung ihrer Bodenqualität - auch ohne höheren Stickstoffeinsatz - zu geben.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.