Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Neptun baut weitere Flussliner
Nachrichten Wirtschaft Neptun baut weitere Flussliner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 12.10.2017

Die Schweizer Reederei Viking River Cruises hat bei der Neptun Werft in Rostock-Warnemünde sechs weitere Flusskreuzfahrtschiffe der „Viking Longship Class“ bestellt.

Die Neubauten, die 2019 ausgeliefert werden sollen, ergänzen die Serie von mehr als 50 Flusslinern, die Neptun bereits für Viking mit Sitz in Basel gefertigt hat. „Wir freuen uns sehr, dass wir die exzellente Partnerschaft mit Viking fortsetzen können, da diese Aufträge ein wesentlicher Beitrag zur Beschäftigung für unsere Partnerunternehmen und uns bedeuten“, erklärte Neptun-Geschäftsführer Raimon Strunck. Die neuen Schiffe, die auf Rhein, Main und Donau, aber auch in niederländischen Gewässern eingesetzt werden können, sind 135 Meter lang und knapp zwölf Meter breit. In den 95 Außenkabinen finden 190 Passagiere Platz. Auch die neuen schwimmenden Hotels erhalten eine dieselelektrische (Hybrid)-Antriebsanlage.

Die Neptun Werft hat sich in den letzten 15 Jahren einen exzellenten Ruf beim Bau von Flusskreuzfahrt- und Spezialschiffen erworben. An der Warnow entstanden bislang 68

Flussschiffe, unter anderem auch für die Rostocker Reederei A-Rosa. Viking River Cruises gehört mit einer Flotte von 65 Schiffen zu den führenden Anbietern von Flusskreuzfahrten weltweit.

OZ

Mehr zum Thema
Grevesmühlen Das Vertriebenenlager Questin Heute: Familie Leipelt aus Tlutzen - „Den Hunger vergisst man nicht“

Im Sommer 1946 kam Familie Leipelt aus Tlutzen in das Lager nach Questin. Später wurden die drei Kinder, die Eltern und die Großmutter nach Tarnewitz umgesiedelt.

07.10.2017

Karl Bartos ist klassischer Musiker und hat 16 Jahre bei Kraftwerk gespielt. Dann stieg er aus. Jetzt hat er seine Autobiografie geschrieben.

10.10.2017

Wie leben heute die Indianer im Westen der USA? Touristen können das auf eigene Faust erkunden. Wer ein bisschen plant, verbindet touristische Höhepunkt wie Las Vegas und Grand Canyon mit einem Besuch bei Navajo, Hualapai und Hopi.

10.10.2017

Trotz des andauernden Neubaus von Windrädern ist die Stromausbeute im vergangenen Jahr geringer ausgefallen.

12.10.2017

Nach der Fusion: 1500 Mitarbeiter sollen bleiben – Marke „Unser Norden“ auch

12.10.2017

Schwesig fordert Firmen des Landes zu mehr Exporten auf

12.10.2017
Anzeige