Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Nicht einmal jeder Zweite bekommt Urlaubsgeld
Nachrichten Wirtschaft Nicht einmal jeder Zweite bekommt Urlaubsgeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:12 06.06.2017
Urlaubsgeld wird seltener. Quelle: Julian Stratenschulte
Anzeige
Düsseldorf

Nicht einmal jeder zweite Beschäftigte in Deutschland bekommt Urlaubsgeld. Das geht aus der alljährlichen Auswertung von Tarifverträgen aus 22 Branchen und einer ergänzenden Online-Umfrage hervor.

Sie wurde vom Tarifarchiv des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung veröffentlicht.

Gut 6600 Beschäftigte hatten sich im Laufe des Jahr 2016 an der nicht repräsentativen Umfrage beteiligt. Die Höhe des Urlaubsgeldes schwankt stark nach Branchen zwischen 156 Euro im Steinkohlenbergbau und mehr als 2300 Euro in der Holz- und Kunststoff verarbeitenden Industrie im Westen. Ausgezahlt wurde das Geld oft mit dem Mai-Gehalt, es gibt aber keinen allgemeingültigen Zeitpunkt.

dpa

Mehr zum Thema

Studienabbruch ist an deutschen Hochschulen ein häufiges Phänomen. Für Betroffene bedeutet es in den meisten Fällen Frust über einen teuren Irrweg und über verlorene Lebenszeit. Doch man weiß überraschend wenig über sie - bisher zumindest.

01.06.2017

Dienst nach Vorschrift: Wird ein Mitarbeiter so beschrieben, ist das in der Regel nicht positiv gemeint. Leidenschaftlich soll man arbeiten, seine Berufung finden. Was nach Erfüllung und Glück klingt, sehen Experten aber überaus kritisch.

05.06.2017

Arbeiten im Freizeitpark? Das ist mehr, als im Plüschkostüm Kindern zu winken und Achterbahnbügel zu prüfen. Wer hier seine Lehre macht, wird umfangreich ausgebildet und hat später viele Möglichkeiten. Eines aber sollte klar sein: Dauer-Karussellfahren ist nicht drin.

05.06.2017

Elektro-Roller zum Mieten sind in Großstädten auf dem Vormarsch. In Berlin baut die Firma Coup, eine Tochter des Bosch-Konzerns, ihre Roller-Flotte weiter aus.

06.06.2017

Ob im Pflegeheim, im Hospiz oder zu Hause: Für Menschen in der letzten Phase ihres Lebens fällt die Betreuung und finanzielle Zuwendung unterschiedlich aus, je nachdem, wo sie versorgt werden.

06.06.2017

Wirtschaft und Verbraucher haben in den ersten drei Monaten dieses Jahres etwas weniger Energie benötigt als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

06.06.2017
Anzeige