Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Nordex muss Umsatzziel korrigieren
Nachrichten Wirtschaft Nordex muss Umsatzziel korrigieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 15.11.2017
Hamburg/ Rostock

Der Windanlagenbauer Nordex musste wegen einer Auftragsflaute seine Umsatzziele nach unten korrigieren. Die Folge: Die Aktie des Unternehmens rutschte auf den tiefsten Stand seit vier Jahren.

Konzernchef José Luis Blanco verwies auf die guten Mittelfristperspektiven des Unternehmens. Er geht von einer Erholung im Jahr 2019 aus. An der Börse zog dieses Argument aber nicht: Die Investoren zogen sich zurück. Zuletzt betrug das Kursminus noch 5,19 Prozent auf 7,30 Euro. Seit Jahresbeginn hat das Papier rund 64 Prozent nachgegeben – seit dem Zwischenhoch Ende 2015 sind es fast minus 80 Prozent.

Im dritten Quartal sank der Umsatz um gut vier Prozent auf 818,3 Millionen Euro. Für das laufende Jahr traut sich der Konzern deshalb nunmehr Erlöse von weniger als 3,1 Milliarden Euro zu, nach 3,4 Milliarden Euro im Jahr zuvor. Bislang hatte Nordex für 2017 einen Wert zwischen 3,1 Milliarden und 3,3 Milliarden Euro angepeilt. Hinzu kamen weniger Aufträge als gedacht. In den ersten neun Monaten rutschte der Überschuss um mehr als die Hälfte auf knapp 28 Millionen Euro ab.

OZ

Verbandschef fordert, dass Projekte geplant und umgesetzt werden

15.11.2017

Die Steuersätze auf Obst und Gemüse sollten laut Uni Hamburg sinken, die für Fettiges und Süßes steigen, um eine gesunde Ernährung zu fördern.

15.11.2017

An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 14.11.2017 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt.

14.11.2017