Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Nun doch: Pofalla geht zur Bahn
Nachrichten Wirtschaft Nun doch: Pofalla geht zur Bahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 26.03.2014
Ronald Pofalla wechselt zur Bahn.
Düsseldorf

Die Bahn bietet Ex-Kanzleramtsminister Ronald Pofalla (CDU) einen neuen Job zum Jahreswechsel an. Das berichtet die in Düsseldorf erscheinende „Rheinische Post“ unter Berufung auf Bahn-Vorstandskreise. Demnach soll Pofalla im Januar die Abteilung Wirtschaft/Politik von Georg Brunnhuber (66) übernehmen. Um Pofalla ein späteres Aufrücken in den Vorstand zu ermöglichen, will Bahn-Chef Rüdiger Grube dem Aufsichtsrat morgen außerdem einen Umbau des „Compliance“-Ressorts vorschlagen. Verantwortlich für dieses Ressort ist bei der Deutschen Bahn derzeit Bahn-Vorstand Gerd Becht (62).

Von Oktober 2009 bis zum Dezember 2013 bekleidete Pofalla das Amt des Chefs des Bundeskanzleramts, darüber hinaus war er Bundesminister für besondere Aufgaben im Kabinett Merkel.

Der lange geplante Wechsel zur Deutschen Bahn rief breite Kritik hervor. Der Geschäftsführer von Transparency Deutschland, Christian Humborg, forderte Pofalla auf, sein Bundestagsmandat zurückzugeben. Ulrich Kelber, Staatssekretär im Bundesjustizministerium, kommentierte, es entstehe der Eindruck, Pofalla würde „gezielt gekauft“. Noch 2005 hatte Pofalla selbst das Verhalten von Altkanzler Schröder kritisiert, der unmittelbar nach seiner Amtszeit einen Posten bei Nord Stream annahm.



OZ

Drogenkonsum und -handel steigern bald das Wirtschaftswachstum. Neben illegalem Verkauf von Marihuana, Meth & Co.

26.03.2014

Neuzulassungen in MV steigen um 4 Prozent. Junge Gebrauchte sind besonders gefragt.

26.03.2014

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) will die Lkw-Maut auf weitere Bundesstraßen und kleinere Transporter ab 7,5 Tonnen ausweiten.

26.03.2014