Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft OECD fordert Deutschland zu größeren Anstrengungen auf
Nachrichten Wirtschaft OECD fordert Deutschland zu größeren Anstrengungen auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:03 12.06.2018
Die OECD hat einen neuen Wirtschaftsbericht zu Deutschland veröffentlicht. Quelle: Yoan Valat/epa
Anzeige
Berlin

Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) hat Deutschland zu verstärkten Anstrengungen bei Strukturreformen sowie im Klimaschutz aufgefordert.

Im neuen OECD-Wirtschaftsbericht zu Deutschland heißt es, angesichts einer starken Haushaltslage bestehe auf kurze Sicht Spielraum zur Finanzierung prioritärer Ausgaben - etwa für den Ausbau qualitativ hochwertiger Kinderbetreuungs- und Ganztagsschulangebote, Erwachsenenbildung oder Investitionen in Infrastruktur und neue Technologien. Der Bericht wurde in Berlin vorgestellt.

Auch in der Klimapolitik müsse Deutschland mehr tun, um Klimaziele zu erreichen. Die Emissionen beim Verkehr hätten zugenommen, das sei ein „wunder Punkt“ in der Klimapolitik. Das Wirtschaftswachstum in Deutschland sei robust, dies liege vor allem an einer starken Inlandsnachfrage und einem kräftigen Export. Die OECD rechnet wie bereits Ende Mai mitgeteilt für Deutschland in diesem und dem kommenden Jahr mit einem Wirtschaftswachstum von jeweils 2,1 Prozent.

dpa

Mehr zum Thema

Es ist G7 minus 1. Der Streit über Trumps Strafzölle, seinen Ausstieg aus dem Iran-Deal und dem Klimaschutz überschatten den G7-Gipfel in Kanada. Nur im Atomkonflikt mit Nordkorea zeigt sich Einigkeit. Am Rande des Treffens soll es Proteste geben. Drohen Ausschreitungen?

08.06.2018

Während sich die G7 in Kanada zerlegen, veranstalten die Chinesen zeitgleich einen eigenen Gipfel mit hochkarätigen Gästen - und zelebrieren Harmonie. Allen voran die „besten Freunde“ Putin und Xi.

10.06.2018

Nach mehr als 16 Monaten Stillstand reden Russland und die Ukraine heute (ab 17.50 Uhr) erstmals wieder über den festgefahrenen Konflikt in der Ostukraine.

11.06.2018

Der Pflichtrückruf für Hunderttausende Diesel von Daimler ist ein weiteres Kapitel im Abgas-Skandal, und sicher nicht das letzte. Verkehrsminister Scheuer ist noch nicht lange im Amt - aber muss sich schon reichlich Kritik von der Opposition anhören.

12.06.2018

Der deutschen Industrie macht der Handelskonflikt zwischen den USA und der EU zunehmend zu schaffen. „US-Präsident Donald Trump riskiert, die internationale Handelsordnung auf den Kopf zu stellen.

12.06.2018

Hoffnungen auf eine atomare Abrüstung Nordkoreas haben für optimistische Stimmung am deutschen Aktienmarkt gesorgt.

13.06.2018
Anzeige