Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft OECD plädiert für Anhebung des Rentenalters
Nachrichten Wirtschaft OECD plädiert für Anhebung des Rentenalters
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 06.04.2016

. Die Industrieländer-Organisation OECD hat Deutschland zu zusätzlichen Investitionen und weiteren Reformen aufgefordert. „Deutschland muss jetzt seine Stärke nutzen, um sich für die Zukunft vorzubereiten, insbesondere durch eine erfolgreiche Integration von Flüchtlingen mit Bleibeperspektive“, sagte der Generalsekretär der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD), Angel Gurría, gestern in Berlin bei der Vorlage des Wirtschaftsberichts für Deutschland. Trotz einer weiter stabilen Konjunktur und der Überschüsse in den Staatskassen sieht die OECD Reformbedarf in der Renten-, Steuer- und Arbeitsmarktpolitik. Der Bevölkerungszuzug und die Integration von Flüchtlingen seien eine Chance, um der rapiden Alterung der Gesellschaft entgegenzuwirken und die Basis für eine breit aufgestellte und produktive Wirtschaft zu legen.

Die OECD bescheinigt Deutschland eine „solide wirtschaftliche Verfassung“. Nach einem Plus von 1,3 Prozent in diesem Jahr dürfte die deutsche Wirtschaft im nächsten Jahr um 1,7 Prozent zulegen. Die Arbeitslosenquote habe den niedrigsten Stand in der EU erreicht. Die Nachfrage der privaten Haushalte sei gestiegen. Zu verdanken sei dies einem kräftigen Arbeitsmarkt und dem 2015 eingeführten Mindestlohn. Das Wachstum der Arbeitsproduktivität habe jedoch nachgelassen. Die OECD plädiert dafür, das Renteneintrittsalter weiter anzuheben. Bislang steigt es bis 2029 schrittweise von 65 auf 67 Jahre. „Ohne weitere Anhebungen des Rentenalters würden Erhöhungen der Lebenserwartung nach 2029 das Haushaltsdefizit vergrößern, die Steuer- und Abgabenbelastung des Faktors Arbeit erhöhen und das Niveau der Rentenbezüge im Vergleich zum Durchschnittseinkommen senken“, heißt es. Wie andere Länder sollte Deutschland das Rentenalter an die Lebenserwartung koppeln.

OZ

Die Übernachtungszahlen sind in den ersten drei Monaten weiter gestiegen / Um die Urlauber bei Laune zu halten, setzt die Branche verstärkt auf regionale Spezialitäten

06.04.2016

. Die Verbraucherorganisation Foodwatch kritisiert irreführende Werbung mit Vitaminen bei vielen Lebensmitteln.

06.04.2016

Nach dem VW-Skandal über Softwaremanipulationen bei der Abgaskontrolle könnte es jetzt für andere deutsche Diesel-Produzenten, wie Daimler oder BMW, prekär werden.

06.04.2016
Anzeige