Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Öko-Markt im Land blüht auf

Schwerin Öko-Markt im Land blüht auf

. Angesichts niedriger Preise für konventionell erzeugte Milch und Schweine kann die Umstellung auf Öko-Landbau für Bauern interessant sein.

Schwerin. . Angesichts niedriger Preise für konventionell erzeugte Milch und Schweine kann die Umstellung auf Öko-Landbau für Bauern interessant sein. Das wurde gestern bei einem Informationstag von Öko-Landwirten im Agrarministerium betont. Jüngsten Untersuchungen zufolge ist 40 Prozent der Kunden die Herkunft von Lebensmitteln egal. 33 Prozent aber ist die ökologische Herkunft sehr wichtig, 27 Prozent der regionale Ursprung. „Seit vielen Jahren wächst der Öko-Markt in Deutschland sehr viel stärker als der konventionelle Sektor“, sagte Minister Till Backhaus (SPD). 2015 gaben die Verbraucher in Deutschland rund 8,6 Milliarden Euro für Bio-Produkte aus — elf Prozent mehr als im Jahr 2014. Die wachsende Nachfrage könne durch das heimische Angebot nicht gedeckt werden, sagte Backhaus. Dabei würden gerade Öko-Verbraucher lieber heimische Produkte kaufen.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.