Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Österreicher will 20 Millionen Euro von Schlecker-Familie
Nachrichten Wirtschaft Österreicher will 20 Millionen Euro von Schlecker-Familie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:12 12.12.2017
Der ehemalige Drogeriekettenbesitzer Anton Schlecker (M) und Tochter Meike Schlecker (l) verlassen das Landgericht in Stuttgart. Quelle: Sina Schuldt
Linz

In Österreich ist ein Zivilprozess gegen die Familie des früheren Drogeriemarktunternehmers Anton Schlecker bis zur Vorlage weiterer Dokumente vertagt worden.

Das Landgericht Linz habe beide Parteien zum Auftakt aufgefordert, ihre Argumente noch einmal schriftlich zu präzisieren, sagte eine Gerichtssprecherin am Dienstag. Dazu hätten sie bis Ende Januar 2018 Zeit.

Damit werde es wohl erst im Frühjahr 2018 zu einer Fortsetzung des Prozesses mit dem Auftritt erster Zeugen kommen, meinte der Insolvenzverwalter der Schlecker-Nachfolgefirma Dayli, Rudolf Mitterlehner. Er will 20 Millionen Euro Schadenersatz von der Ehefrau von Anton Schlecker sowie von dessen beiden Kindern erstreiten.

Als Mitglieder im Aufsichtsrat von Schlecker haben sie nach Auffassung des Klägers zugelassen, dass zwischen 2008 und 2011 insgesamt 174 Millionen Euro von der österreichischen Tochterfirma an das deutsche Mutterunternehmen abgeflossen sind. Dabei habe es sich um unzulässige Kredite gehandelt.

Dayli hatte im August 2012 rund 1000 Schlecker-Filialen in Österreich übernommen. Ein knappes Jahr später musste auch Dayli Insolvenz anmelden.

dpa

Mehr zum Thema

In der Vorweihnachtszeit werden Pakete normalerweise freudig erwartet. Seit DHL mit Paketbomben erpresst wird, sieht das anders aus.

07.12.2017

Lange wurde der Strafprozess zur Loveparade-Katastrophe erwartet. Doch der Auftakt gestaltet sich schwierig. Erst nach stundenlangen zähen Diskussionen kann die Anklage verlesen werden.

08.12.2017

Die Loveparade in Duisburg war als fröhliches Fest geplant. Sie endete in einer Katastrophe mit 21 Toten und mindestens 652 Verletzten. Die Tragödie und ihre Aufarbeitung: 24.

08.12.2017

Die Konjunkturerwartungen deutscher Finanzexperten haben sich im Dezember verschlechtert.

12.12.2017

Viele Leute suchen eine Wohnung oder eine Geldanlage. Am Immobilienmarkt sind die Preise zuletzt weiter gestiegen. Die amtlichen Gutachterausschüsse legen heute ihre neuen Daten vor. Setzt sich der Trend nach oben 2018 fort?

12.12.2017

Die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit hat beim irischen Billigflieger Ryanair zu Streiks aufgerufen.

12.12.2017