Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Ostbeauftragter: Gehälter wie im Westen unerreichbar
Nachrichten Wirtschaft Ostbeauftragter: Gehälter wie im Westen unerreichbar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:47 17.04.2018
Der Ostbeauftragte der Bundesregierung Christian Hirte (CDU) Quelle: Jürgen Blume
Anzeige
Berlin/Schwerin

Der neue Ostbeauftragte der Bundesregierung, Christian Hirte (CDU), ist überzeugt, dass die Lohnunterschiede zwischen alten und neuen Bundesländern nicht beseitigt werden können. „Wir werden in den neuen Bundesländern nie ein solches Gehaltsniveau haben wie im Westen – dafür fehlen uns die Wachstumsmetropolen, die es im Westen gibt“, erklärte Hirte gestern Abend in der Diskussionssendung „Unter den Linden“ im Fernsehsender Phoenix.

Wichtig sei es, dass die Politik gezielt die zahlreichen kleinen und mittelständischen Unternehmer fördere. „Wir müssen die kleinen Pflänzchen im Osten besonders behandeln. Gleiche Lebensverhältnisse wie im Westen werden wir nicht schaffen, aber gleichwertige“, so Hirte weiter.

Die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, Manuela Schwesig (SPD), hatte bereits bei ihrem Regierungsantritt im Juli 2017 eine Ost-West-Angleichung der Löhne gefordert. „Der Osten wird auf Dauer nur konkurrenzfähig sein, wenn bei uns auch attraktive Löhne gezahlt werden“, sagte sie. Mecklenburg-Vorpommern werde unter ihrer Regierung nicht mit dem Image des „Billiglohnlands“

Ansiedlungspolitik betreiben. „Wer bei uns im Land investiert, muss auch gute Löhne zahlen, um Fachkräfte zu halten.“

OZ

Wenige positive Beispiele in MV / Usedomrad will Angebot ausweiten

17.04.2018

An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 16.04.2018 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt.

16.04.2018

Dem Bundespräsidenten ist es ein wichtiges Anliegen, der „First Lady“ auch: Ein Ausbildungssystem, das möglichst jedem eine Chance bietet. Die Realität ist davon noch ein Stück entfernt.

16.04.2018
Anzeige