Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Plastiktüten kosten Geld: 260 Händler machen mit
Nachrichten Wirtschaft Plastiktüten kosten Geld: 260 Händler machen mit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 27.04.2016
Berlin

. Ob im Supermarkt oder beim Kleiderkauf: Kunden müssen von Juli an in deutlich mehr Geschäften für Plastiktüten bezahlen. Rund 260 Unternehmen haben sich verpflichtet, die Tragetaschen nicht mehr gratis über die Theke zu reichen. Wie viel sie kosten sollen, ist in der Vereinbarung zwischen Bundesregierung und dem Handelsverband Deutschland (HDE) aber nicht festgelegt — es ist nur von einem „angemessenen Entgelt“ die Rede.

In der Praxis seien es meist zwischen 5 und 50 Cent, sagte HDE-Präsident Josef Sanktjohanser, der am Dienstag in Berlin die Vereinbarung gemeinsam mit Umweltministerin Barbara Hendricks (SPD) unterschrieb. Besonders haltbare Plastiktüten könnten auch mal einen Euro kosten. Viele Geschäfte verlangen jetzt schon Geld dafür — und die Kunden akzeptierten das in aller Regel auch.

Insgesamt sind dem HDE zufolge nun rund 60 Prozent der Plastiktüten des Einzelhandels kostenpflichtig, das entspricht nicht ganz der Hälfte der Tüten auf dem gesamten Markt. Nach und nach sollen es mehr werden, bis etwa 80 Prozent der abgegebenen Tragetaschen etwas kosten. Sehr dünne Tüten, etwa für Obst und Gemüse, bleiben kostenlos. „Plastiktüten stellen in Deutschland eigentlich kein nennenswertes Umweltproblem dar“, sagte Hendricks — in Meeren, Flüssen oder am Straßenrand landeten sie kaum, das sehe in anderen Ländern anders aus. Mit 71 Tüten pro Kopf und Jahr stehe Deutschland im internationalen Vergleich auch nicht schlecht da.

OZ

Übernahme der Standorte Wismar, Warnemünde und Stralsund durch Genting-Konzern abgeschlossen / Ziel: drei Kreuzfahrtschiffe pro Jahr / Offhore-Plattform bleibt bei Nordic

27.04.2016

Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) hat Beschäftigte der obst- und gemüseverarbeitenden Industrie Mecklenburg-Vorpommerns ab heute zu Warnstreiks aufgerufen.

27.04.2016

. Die Bunderegierung ist bereit, insgesamt eine Milliarde Euro in die Förderung der Elektromobilität zu stecken.

27.04.2016
Anzeige