Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Pleite in der heilen Hummel-Welt
Nachrichten Wirtschaft Pleite in der heilen Hummel-Welt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:06 29.09.2017

Pausbäckige Engelchen und niedliche Kinder mit Bauernhoftieren oder Musikinstrumenten. Das alles aus Porzellan, etwa zehn Zentimeter hoch, zum Aufstellen, vorzugsweise in Omas Wohnzimmer. Damit macht die Hummel Manufaktur im fränkischen Rödental ihr Geschäft. Der Kaufpreis für die Figuren aus Großmutters Zeiten lag oftmals bei mehreren hundert Euro und darüber. Nun ist Schluss mit heiler Welt. Der traditionsreiche Figurenhersteller, der noch 70 Mitarbeiter beschäftigt, hat Insolvenz angemeldet. Noch immer gibt es aber Fans der Figürchen aus Rödental in aller Welt. Der M.I. Hummel Club zählt nach Angaben der Geschäftsleitung vom Januar dieses Jahres noch rund 26 000 Mitglieder, davon allein 20 000 in den USA. FOTO: DAVID EBENER/DPA

OZ

Mehr zum Thema
Sportmix Politisierung des Sports - Droht Trump der NFL mit Boykott?

Der Angriff kam aus dem Nichts. An raue Checks und beinharte Kämpfe ist die NFL gewohnt. An einen US-Präsidenten, der ihre Spieler als Hurensöhne beschimpft und feuern lassen will, nicht. Nun könnte Trump eine Bewegung gestärkt haben.

25.09.2017

Santorin ist die Perle der Kykladen. Am schönsten ist es im Oktober, wenn die Massen schon weg sind. Dann ist mehr Platz in den weißen Gassen für ein letztes sommerliches Selfie, bevor die Saison zu Ende geht. Die Insel ist ein Sinnbild für Romantik schlechthin.

26.09.2017

Nach Ansicht der Trainer gibt es eines enges Duell zwischen Bamberg und Bayern um die deutsche Basketball-Meisterschaft. In einer Umfrage liegen die beiden Topclubs fast gleichauf. Den Rest der Republik eint eine Hoffnung.

26.09.2017

„Unternehmer Jazz“: OZ lud zu launiger Gesprächsrunde über Firmenübergabe

29.09.2017

. Steigende Preise für Nahrungsmittel und Energie haben die Inflation in Deutschland auch im September angetrieben.

29.09.2017

. Abgesagte Flüge, um ihre Jobs zitternde Crews und gestern auch noch weltweite Computer-Probleme: Am Luftverkehrs-Himmel geht es derzeit drunter und drüber.

29.09.2017
Anzeige