Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Porsche-Holding macht 2012 knapp acht Milliarden Euro Gewinn
Nachrichten Wirtschaft Porsche-Holding macht 2012 knapp acht Milliarden Euro Gewinn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:43 14.03.2013
Gewinn massiv gesteigert: Nach Steuern beläuft sich das Konzernergebnis der Porsche SE auf 7,83 Milliarden Euro. Foto: Franziska Kraufmann/Archiv
Stuttgart

Für 2013 erwartet die Porsche SE ein Ergebnis im niedrigen einstelligen Milliarden-Euro-Bereich. Die komplette Bilanz legt das Unternehmen am kommenden Dienstag (19. März) vor.

Der Verkauf der Porsche AG an VW hatten der Holding im vergangenen Jahr 4,49 Milliarden Euro in die Kassen gespült. Porsche konnte mit dem Geld seine Schulden tilgen. Ende 2012 hatte die Porsche-Holding 2,56 Milliarden Euro auf der hohen Kante, nach einem Minus von 1,52 Milliarden Euro im Jahr zuvor.

Nach dem Verkauf des Sportwagenherstellers tritt die Holding künftig als strategische Investmentfirma auf. Das Geld soll für Beteiligungen in Zuliefererfirmen oder Erfinder neuer Technologien für die Autobranche ausgegeben werden. Bislang hat Porsche allerdings noch in keine Firma investiert.

Die Aktionäre der Porsche-Holding können sich für 2012 auf eine ordentliche Dividendenerhöhung freuen. Vorstand und Aufsichtsrat schlagen für die Vorzugspapiere eine Ausschüttung von 2,01 je Aktie vor. Im Vorjahr hatte sie 0,76 Euro betragen. Die Halter von Stammaktien sollen 2,004 Euro je Titel bekommen nach 0,754 Euro im Vorjahr. Über die Dividende wird am 30. April auf der Hauptversammlung in Leipzig entschieden.

Eine Schattenseite hat der Geldsegen allerdings. Porsche hat wegen der Übernahmeschlacht mit VW noch Milliardenklagen in den USA und am Landgericht Braunschweig auszufechten. Anleger und Fonds sahen sich damals falsch informiert.

dpa

Folgende Sorten- und Devisenkurse wurden am 13.03.2013 um 16:30 Uhr festgestellt.

14.03.2013

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro ist am Mittwoch massiv gefallen. Nach unerwartet guten US-Konjunkturdaten aus den USA und einer enttäuschenden Auktion italienischer Staatsanleihen rutschte der Kurs des Euro deutlich unter die Marke von 1,30 US-Dollar.

19.03.2013

Die Lasten der Energiewende und die schwache Wirtschaftslage in Europa setzen dem größten deutschen Energiekonzern Eon weiter zu. Im laufenden Jahr stellt sich das Unternehmen auf einen deutlichen Gewinnrückgang ein.

14.03.2013