Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Post-Chef erwartet 100000 neue Arbeitsplätze

Düsseldorf Post-Chef erwartet 100000 neue Arbeitsplätze

Die Deutsche Post DHL erwartet ein kräftiges Wachstum in den nächsten Jahren. „Ich rechne damit, dass sich unsere Belegschaft in einigen Jahren von jetzt rund 500 ...

Düsseldorf. Die Deutsche Post DHL erwartet ein kräftiges Wachstum in den nächsten Jahren. „Ich rechne damit, dass sich unsere Belegschaft in einigen Jahren von jetzt rund 500 000 auf rund 600 000 erhöhen könnte“, sagte Post-Chef Frank Appel der „Rheinischen Post“. Er halte zweistellige Produktivitätszuwächse für möglich: „Logistik als Dienstleistung wächst schneller als der Durchschnitt der Wirtschaft.“

Haupttreiber der wachsenden Produktivität sei der zunehmende Einsatz von Digitaltechnik. Schneller werden soll die Post laut Appel beispielsweise durch Datenbrillen für Lagermitarbeiter oder selbstfahrende Postautos, die den Austrägern folgen. Es sei aber „nicht ausgeschlossen“, dass immer mehr einfache Arbeitsplätze durch Maschinen ersetzt werden. Weil Maschinen einen immer höheren Anteil an der Wertschöpfung haben, müsse das Steuersystem „weiterentwickelt“ werden, forderte Appel: Menschliche Arbeit dürfe nicht weiter „belastet“ werden, eine stärkere Besteuerung der Unternehmen könnte zu Kapitalflucht führen. „Also hielte ich es für richtig, digitale Wertschöpfung und die Arbeit von Robotern intelligent zu besteuern – natürlich ohne Fabriken aus dem Land zu vertreiben.“

Im wichtigen Expressgeschäft dreht der Konzern an der Preisschraube. Für die Kunden in Deutschland steigen die Preise bei DHL Express vom 1. Januar 2017 an im Schnitt um 3,9 Prozent. In den Filialen sollen die Preise der Express-Produkte unverändert bleiben. Die Erhöhung wird von der Deutschen Post mit notwendigen Anpassungen aufgrund von Inflationsrate, Währungsschwankungen und anderen Kostensteigerungen begründet.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Hier hat sie das Sagen: Birgit Socher (63) leitet als Präsidentin der Bürgerschaft alle Sitzungen des Stadtparlaments.

Bürgerschaftspräsidentin Birgit Socher (Linke) klagt über die Folgen der Kreisgebietsreform

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.