Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Prosieben.Sat1-Chef warnt vor Übermacht auf TV-Markt
Nachrichten Wirtschaft Prosieben.Sat1-Chef warnt vor Übermacht auf TV-Markt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:33 13.06.2018
Prosieben.Sat1-Chef Conrad Albert. Quelle: Sven Hoppe
Anzeige
Köln

Prosieben.Sat1-Chef Conrad Albert hat anlässlich der Übernahme des Kabelnetzbetreibers Unitymedia durch Vodafone Warnungen vor einer Übermacht auf dem deutschen Fernsehmarkt erneuert.

„Ihr hättet natürlich die Möglichkeit, durch eure mächtigen Strukturen Exklusivitäten aufzuzwingen“, sagte Albert am Mittwoch auf dem Breitbandkongress Anga Com in Köln bei einer Podiumsdiskussion zu Vertretern von Vodafone und Unitymedia. „Ihr hättet die Möglichkeit, gerade kleine Anbieter mit Preisen zu belegen, die ihnen quasi die Existenz auf euren Plattformen unmöglich machen.“

Für 18,4 Milliarden Euro will Vodafone den Kabelnetzbetreiber Liberty Global kaufen, der mit Unitymedia in Deutschland aktiv ist. Damit hätte Vodafone rund zwei Drittel des deutschen Kabelmarkts in der Hand.

Kritiker fürchten, dass das vor allem für Mieter von Wohnungsgesellschaften langfristig zu weniger Auswahl und zu höheren Kosten führen könnte. Zudem könnte die Position der Sender bei den Einspeisekonditionen aufgrund mangelnder Alternativen geschwächt werden. Der Übernahme müssen noch die Kartellbehörden zustimmen.

dpa

Mehr zum Thema
Multimedia Privatbesucher wieder umworben - Radikal umgebaute Cebit wird eröffnet

Die IT-Messe Cebit startet runderneuert und mit neuem Konzept heute in Hannover. Im Mittelpunkt stehen die digitalen Trends rund um künstliche Intelligenz, humanoide Roboter und autonomes Fahren.

12.06.2018

Die Telekom setzt beim Ausbau des Breitbandnetzes auf eine Kombination von Glasfaserleitungen zu den Vermittlungssstellen am Straßenrand und Kupferleitung auf der letzten Meile. Zum Auftakt der Digitalmesse Cebit zieht der Magenta-Konzern eine Zwischenbilanz.

12.06.2018

Die Cebit will weg vom Image einer Krawattenträger-Veranstaltung. Stattdessen sollen mehr Junge und Kreative - Blogger, Influencer, Visionäre und Technikfreaks - nach Hannover kommen. Event statt Messe, Streetfood statt Bratwurst. Geht das Versprechen auf?

12.06.2018

Am Montag kommt der HomePod von Apple in die deutschen Läden. Mit 350 Euro ist er dreimal so teuer wie die Konkurrenzprodukte. Aber ist er auch besser?

13.06.2018

Immer mehr Pflegebedürftige in Deutschland sollen gut betreut werden, Fachkräfte werden akut gesucht. Das treibt die Kosten. Nun ist klar, wie stark auch die Beitragszahler extra herangezogen werden sollen.

14.06.2018

Zwiebeln schneiden endet mitunter tränenreich, deshalb hat der Bayer-Konzern nun eine Sorte auf den Markt gebracht, bei der niemand weinen muss. Die Wunderzwiebeln heißen Sunions. Sie wurden konventionell gezüchtet.

13.06.2018
Anzeige