Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Protest der Stahlkocher gegen Billigimporte

Duisburg Protest der Stahlkocher gegen Billigimporte

In der Stahlkrise haben gestern deutschlandweit mehr als 40000 Beschäftigte für eine Zukunft ihrer Arbeitsplätze demonstriert.

Duisburg. In der Stahlkrise haben gestern deutschlandweit mehr als 40000 Beschäftigte für eine Zukunft ihrer Arbeitsplätze demonstriert. „Geht der europäische Stahl den Bach runter, dann sind Millionen von Arbeitsplätzen in Europa in Gefahr“, sagte IG-Metall-Chef Jörg Hofmann vor rund 16000 Demonstranten gestern bei einer Kundgebung vor den Toren des größten deutschen Stahlkonzerns Thyssenkrupp in Duisburg. Die Teilnehmer forderten von der EU einen besseren Schutz vor Billigimporten aus China und warnten vor weiteren Belastungen durch neue Klima- und Energieauflagen.

„Auf jeden der 85000 Stahlarbeitsplätze kommen über sechseinhalb Beschäftigte in den Abnehmerbranchen, die davon abhängen“, sagte der IG-Metall-Chef. „Deshalb darf diese industrielle Kraft in Deutschland nicht aufs Spiel gesetzt werden.“ Sobald ein Hochofen stillgelegt sei, seien Arbeitsplätze auf Dauer vernichtet. Nach Arbeitgeberangaben zählt die Branche in Deutschland rund 86000 Beschäftigte.

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) forderte faire Rahmenbedingungen. Wettbewerbsfähige Unternehmen dürften nicht durch subventionierte Importe vom Markt verdrängt werden. Für den Stahlstandort Deutschland und seine Arbeitsplätze seien ein fairer Wettbewerb weltweit unverzichtbar und überlebensnotwendig. Gabriel kündigte an, in der Klimapolitik keinem Plan zuzustimmen, der die Zukunft der deutschen Stahlerzeugung gefährde.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schwerin/Groß Stieten
In dieser leichten Kurve zwischen Ortsausgang Groß Stießen und Niendorf war es am 17. Januar 2014 zu dem folgenschweren Unfall gekommen. Die junge Frau war eine Woche nach dem Zusammenstoß ihren Verletzungen erlegen.

Eine junge Frau verlor im Januar 2014 ihr Leben — Ein betrunkener Autofahrer hatte sie gerammt — Gestern wurde das dritte Urteil gesprochen — Der Angeklagte kommt mit Bewährung davon

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.