Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Putin bietet Ex-FBI-Chef Comey Asyl in Russland an
Nachrichten Wirtschaft Putin bietet Ex-FBI-Chef Comey Asyl in Russland an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:42 15.06.2017
Der russische Präsident Wladimir Putin bot Ex-FBI-Chef Comea in der TV-Show „Der direkte Draht“ Asyl in Russland an. Quelle: Mikhail Klimentyev
Anzeige
Moskau

Kremlchef Wladimir Putin hat dem ehemaligen FBI-Chef James Comey Asyl in Russland angeboten. Comeys Verhalten in der Russland-Affäre unterscheide sich nicht von dem des geflüchteten Whistleblowers Edward Snowden.

Das sagte Putin bei seiner traditionellen Bürgersprechstunde „Direkter Draht“ in Moskau. „In diesem Fall ist er nicht Chef des FBI, sondern er ist ein Verteidiger der Menschenrechte“, sagte er.

Comey musste vergangene Woche vor dem US-Senat aussagen. Geheimdienstberichten zufolge hat Moskau aktiv versucht, die Präsidentenwahl 2016 zugunsten von Donald Trump zu beeinflussen. Comey wurde von Trump entlassen, nachdem er mögliche Kontakte zu russischen Regierungsstellen untersucht hatte.

Snowden lebt nach einer spektakulären Flucht in Russland. Er hatte 2013 die Überwachungspraktiken des US-Geheimdienstes NSA öffentlich gemacht.

dpa

Mehr zum Thema

Der deutsche Botschafter in der Türkei, Martin Erdmann, hat am Nachmittag erstmals den inhaftierten „Welt“-Korrespondenten Deniz Yücel im Gefängnis besucht.

13.06.2017

Das Portal „T-Online“ hat seine Spitzenposition im digitalen Markt im Monat März im Vergleich zum Vormonat verteidigt.

14.06.2017

Präsident Wladimir Putin wird sich heute den Fragen seiner Landsleute stellen. Bei der TV-Show „Direkter Draht“ können die Russen etwa Fragen zu Wirtschaftsproblemen, ...

15.06.2017

Die Drogeriekette Rossmann warnt aktuell vor einem Kräutertee der Produktreihe King’s Crown. In dem Produkt wurden Giftstoffe entdeckt, die unter anderem Benommenheit auslösen können.

15.06.2017

An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 15.06.2017 um 13:05 Uhr folgende Kurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt.

15.06.2017

„Einfach höher schalten geht nicht“: Das Kieler Institut für Weltwirtschaft warnt vor einer Überhitzung – die deutsche Wirtschaft wachse schneller als nachhaltig möglich sei.

15.06.2017
Anzeige