Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Razzia gegen organisierte Schwarzarbeit im Baugewerbe in NRW
Nachrichten Wirtschaft Razzia gegen organisierte Schwarzarbeit im Baugewerbe in NRW
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:12 30.01.2018
Zollbeamte betreten bei einer Razzia gegen Schwarzarbeit eine Baustelle. Quelle: Boris Roessler/archiv
Anzeige
Krefeld/Bonn

Spezialeinheiten von Zoll und Polizei in Nordrhein-Westfalen gehen seit Dienstagmorgen in einer Razzia gegen organisierte Schwarzarbeit im Baugewerbe vor.

Ein Sprecher des Hauptzollamts Krefeld sprach von mehreren Zugriffen. Genauere Details nannte er zunächst nicht, da die Beamten noch mitten im Einsatz seien. Auch die Städte, in denen die Razzia lief, waren zunächst nicht bekannt. Im Laufe des Vormittags sollte es weitere Informationen geben. Zuvor hatte die „Rheinische Post“ über die Aktion berichtet.

Die Zeitung schrieb von mehr als tausend beteiligten Einsatzkräften in NRW. In Erkrath bei Düsseldorf wurden Wohn- und Geschäftsräume durchsucht. Auch Spezialeinsatzkommandos des Zolls seien ausgerückt. Die Eliteeinheit der Bundespolizei, die GSG 9, war nach dpa-Informationen ebenfalls „unterstützend beteiligt“. Im Vorfeld habe es rund zehn Haftbefehle und im Laufe der Aktion mindestens eine Festnahme gegeben. Für die Aktion wurde die Sonderkommission „SoKo Moses“ eingerichtet.

Durch organisierte Schwarzarbeit im Baugewerbe entstünden Millionenschäden, sagte der Hauptzollamts-Sprecher. Vor zwei Jahren war in Hessen ein Ring aus Schwarzarbeitsfirmen aufgeflogen, der jahrelang Steuern und Sozialabgaben in Millionenhöhe hinterzogen haben soll. Auch im Münsterland war der Zoll Anfang 2016 in einer Razzia gegen Schwarzarbeit im Baugewerbe vorgegangen. 2015 hatte es wegen der illegalen Beschäftigung von Arbeiterkolonnen eine internationale Razzia in Deutschland, Italien und den Niederlanden gegeben

Bereits am Montag waren Einsatzkräfte in NRW bei einer Großrazzia gegen eine international tätige Autohehlerbande vorgegangen, die in NRW mindestens 47 zuvor in Deutschland, Belgien und Frankreich gestohlene Wagen verkauft haben soll. Es gab zahlreiche Festnahmen.

dpa

Mehr zum Thema

„Wir haben die Erde von unseren Kindern nur geborgt.“ Das ist ein Wahlkampfklassiker. Und die perfekte Überschrift für Studiengänge aus der grünen Welt der Nachhaltigkeit. Denn Gerechtigkeit und Umweltschutz sind im Trend - und damit auch eine Karrierechance.

29.01.2018

Spezialeinheiten von Zoll und Polizei sind am Dienstagmorgen bundesweit gegen organisierte Schwarzarbeit vorgegangen.

30.01.2018

Spezialeinheiten von Zoll und Polizei sind bundesweit gegen organisierte Schwarzarbeit vorgegangen.

30.01.2018

Die Wolke beflügelt das Wachstum. Mit der Veröffentlichung der zufriedenstellenden Jahresbilanz 2017 kündigt SAP die Übernahme der US-Softwarefirma Callidus an. Der Zukauf soll helfen, die gestiegenen Erlöse aus dem Cloud-Geschäft weiter auszubauen.

30.01.2018

Der Einzelkämpfer kann einpacken. Wenn es nach den Trendsettern der Spielwarenbrache geht, hält der Teamgeist in den Kinderstuben Einzug. 2018 sind Spiele angesagt, die soziale Kompetenz und Dialog fördern sollen.

30.01.2018

Nach Bekanntwerden von Diesel-Abgastests an Affen gibt sich VW reumütig. Künftig will der Konzern auf Tierversuche verzichten. Die scharfe Kritik an den Tests reißt unterdessen nicht ab.

30.01.2018
Anzeige