Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Real darf Trikot mit Adlerlogo nicht verkaufen
Nachrichten Wirtschaft Real darf Trikot mit Adlerlogo nicht verkaufen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 19.05.2017
München

. Die Supermarktkette Real darf keine Retro-Trikots mit Adlerlogo verkaufen, die an die Trikots der Fußball-Nationalmannschaft beim „Wunder von Bern“

1954 erinnern. Das hat das Oberlandesgericht (OLG) München gestern im langjährigen Rechtsstreit um das Logo des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) entschieden. In einem Teilurteil gab es damit dem DFB recht. Dieser hatte Real verklagt, weil die Kette zur Weltmeisterschaft 2014 Retro-T-Shirts mit dem berühmten Logo auf der Brust verkauft hatte. Der DFB sah in der Verkaufsaktion unlauteren Wettbewerb. Das sah auch das Gericht so, denn die T-Shirts seien „nahezu identisch nachgeahmt“ worden. Real muss es daher künftig unterlassen, die kurzärmligen Trikots zu verkaufen, und den bisher entstandenen Schaden ersetzen. Das Original-Retro-Shirt des DFB war zwischen 2004 und 2014 für je knapp 30 Euro mehr als 300 000 Mal verkauft worden – ein Verkaufsschlager. Das Real-Shirt hingegen wurde für nur knapp zehn Euro angeboten. Der Streit ist damit noch nicht zu Ende. Das OLG setzte das Verfahren in dieser Hinsicht aus, bis das Amt der EU für geistiges Eigentum und das Patentamt über den Markenschutz des DFB-Logos entschieden haben. Real hat dort Anträge auf Löschung des DFB-Markenschutzes gestellt.

OZ

Mehr zum Thema

„Immer noch Mensch“ – neues Album des Pop-Poeten, mit dem er auf Tour geht

16.05.2017
Sport Grimmen Stralsund/Bergen/Grimmen/Ribnitz-Damgarten - Reparatur-Stau bei Sportstätten im Kreis

Sechs Sportstätten hat der Landkreis Vorpommern-Rügen in seiner Obhut. Der Sanierungsstau der Einrichtungen in Bergen, Grimmen, Ribnitz Damgarten, Velgast, Stralsund und Franzburg ist mit fast sechs Millionen Euro sehr groß. Jetzt wurde eine umfangreiche Bestandsaufnahme vorgelegt.

16.05.2017

In der Formel 1 hat McLaren gerade keinen Lauf. Dafür läuft es auf der Straße. In einer Modellgeneration haben es die Briten mit Autos wie dem MP4-12C auf Augenhöhe mit Ferrari und Co gebracht. Mit dem 720S wollen sie die Konkurrenz aus Italien vollends überflügeln.

17.05.2017

Bonn. Ausgedient, abgehalftert, ab auf den Müll: Im Zeitalter von Internet, Smartphone und Tablet gelten Telefonhäuschen heute zwar als Relikte einer vergangenen Epoche.

19.05.2017

EU-Kommission verlangt 110 Millionen Euro von Facebook

19.05.2017

Die Reederei Scandlines hat im vergangenen Jahr mehr Fahrgäste befördert und ihren Umsatz gesteigert. Der Umsatz sei um zwei Prozent auf 470 Millionen Euro angewachsen, teilte der Konzern gestern mit.

19.05.2017
Anzeige