Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Reederei-Erbinnen vor Gericht, Vorwurf: Sozialbetrug
Nachrichten Wirtschaft Reederei-Erbinnen vor Gericht, Vorwurf: Sozialbetrug
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 31.01.2018

Lübeck. Schwere Vorwürfe gegen die Reederei-Erbinnen Gisa und Hedda Deilmann: Fünf Jahre lang sollen sie für Überstunden ihrer Mitarbeiter auf Flusskreuzfahrtschiffen keine Sozialversicherungsbeiträge abgeführt haben. Außerdem sollen sie für verbilligte Urlaubsreisen von Mitarbeitern, die einen geldwerten Vorteil darstellten, zu wenig Lohnsteuer gezahlt haben. Die beiden Schwestern müssen sich seit gestern in Lübeck vor dem Landgericht verantworten. Seine Mandantin habe sich gutgläubig auf Berater im Unternehmen verlassen, sagte Hedda Deilmanns Verteidiger Friedrich Bergmann. Insgesamt 596 Handlungen zwischen März 2005 und März 2010 wirft die Staatsanwaltschaft Gisa und Hedda Deilmann vor. Die Anklage lautet auf Vorenthalten und Veruntreuen von Arbeitsentgelt. Der Gesamtschaden wird auf fast 1,3 Millionen Euro beziffert. Gisa Deilmanns Verteidiger Johann Schwenn verwies auf seinen Antrag, zunächst mit allen Beteiligten die Möglichkeit einer Verständigung auszuloten. Der Prozess wird am 6. Februar fortgesetzt.  Bergmann sagte in einer ersten Einschätzung, seine Mandantin sei möglicherweise mit der kaufmännischen Geschäftsführung ein Stück weit überfordert gewesen.

Die Zwillingsschwestern hatten die Reederei nach dem Tod ihres Vaters Ende 2003 geerbt.

OZ

Mehr zum Thema
Rostock Rostock/Zurow/Grevesmühlen/Retwisch - „Ohne zusätzliche Lehrer wird es nicht gehen“

Schülerrat fordert bessere Unterrichtsbedingungen / Bis zu 30 Kinder in einem Klassenraum

28.03.2018

Im vergangenen Jahr nur fünf gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaften in Wismar umgewandelt

28.02.2018

Postkarten-Idylle - das muss eine Insel ja haben, deren Name die bekannteste Briefmarke der Welt ziert: Mauritius. Vielerorts hat dieser Anblick seinen Preis. Die Insel lässt sich aber auch günstig erleben - ein paar Ideen für Urlauber im Paradies.

03.03.2018

Ein ehemaliger syrischer Bootsflüchtling eröffnet Shop auf Usedom/ Die Integration am Arbeitsmarkt ist eine große Herausforderung

31.01.2018

Wolfsburg/Hannover Die Debatte um umstrittene Abgastests an Affen hat bei Volkswagen zu einer ersten personellen Konsequenz geführt.

31.01.2018

Lübeck. Schwere Vorwürfe gegen die Reederei-Erbinnen Gisa und Hedda Deilmann: Fünf Jahre lang sollen sie für Überstunden ihrer Mitarbeiter auf Flusskreuzfahrtschiffen ...

31.01.2018
Anzeige