Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Regierung erwartet Beschäftigungsrekord

Berlin Regierung erwartet Beschäftigungsrekord

Konjunktur legt weiter zu, mehr Jobs geplant

Voriger Artikel
DAX: Schlusskurse im Späthandel am 26.04.2017 um 20:31 Uhr
Nächster Artikel
Wer bestattet am billigsten? - Vergleichsportal beschäftigt BGH

Berlin. . Deutschland steuert dank einer weiter guten Wirtschaftsentwicklung auf den nächsten Beschäftigungsrekord zu. Die Zahl der Erwerbstätigen dürfte in diesem Jahr um mindestens 530 000 Personen zulegen und im kommenden Jahr um weitere 310000 auf das Rekordniveau von 44,4 Millionen. Das geht aus der aktuellen Frühjahrsprognose der Bundesregierung hervor, die Wirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) gestern in Berlin vorlegte. Trotz der hohen Flüchtlingszahlen dürfte die Zahl der Arbeitslosen 2017 im Jahresdurchschnitt um 140 000 zurückgehen und im kommenden Jahr in etwa bei 2,55 Millionen unverändert bleiben.

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) FOTO: DPA

Wir bereits bekannt, hebt die Bundesregierung ihre Prognose für das Wirtschaftswachstum für dieses Jahr leicht an. Für 2017 wird mit einem Plus von 1,5 Prozent statt bislang 1,4 Prozent gerechnet. Im nächsten Jahr sollen es 1,6 Prozent sein. Die Regierung bleibt damit etwas vorsichtiger als die führenden Wirtschaftsforschungsinstitute. Sie sagten kürzlich für 2018 eine Zunahme des Bruttoinlandsproduktes um 1,8 Prozent voraus. Die Prognose des Bundes ist auch Grundlage für die nächste Steuerschätzung für Bund, Länder und Kommunen Anfang Mai. „Die deutsche Wirtschaft wächst solide und bleibt auf Wachstumskurs – trotz eines globalen Umfelds, das sich durch Unwägbarkeiten auszeichnet“, erklärte Zypries. Die gute Lage am Arbeitsmarkt und der kräftige Beschäftigungsaufbau sorgten für eine solide Binnenwirtschaft. Hinzu kämen gute Lohnsteigerungen, auch der Mindestlohn sei gestiegen. Es gebe aber auch ungleiche Entwicklungen.

A. Stahl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bilanz gezogen
Die Schauspielerin Hannelore Hoger verabschiedet sich als Kommissarin Bella Block vom Fernsehpublikum.

„Ich finde, jede Frau sollte einen Beruf haben“, sagt Hannelore Hoger. Die 74-jährige Schauspielerin hat ihren Beruf sehr früh gefunden und Erfolg damit bis heute. Ein Buch gibt Einblicke in ihr Leben.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.