Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Rio-Rekord: 7,50 Millionen schauen Bogenschießen
Nachrichten Wirtschaft Rio-Rekord: 7,50 Millionen schauen Bogenschießen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:18 12.08.2016
Anzeige
Berlin

Olympia im TV bleibt ein Quotenhit und legt sogar noch zu. 7,50 Millionen Zuschauer (25,6 Prozent) schalteten am Donnerstag ab 20.51 Uhr im Zweiten das Bogenschießen in Rio ein.

Das ist der bisher beste Zuschauerwert für die diesjährigen Spiele. Lisa Unruh holte an dem Abend Silber und damit die erste Einzelmedaille in der Geschichte des deutschen Bogenschießens.

Auch die anderen Übertragungen waren vielgesehen: So hatten zuvor die Judo-Wettkämpfe ab 20.38 Uhr ebenfalls auf dem ZDF 6,55 Millionen (23,1 Prozent) erreicht.

Das Erste musste da deutlich kleinere Brötchen backen. Die Wiederholung des Krimis „Mordkommission Istanbul: Rettet Tarlabasi“ mit Erol Sander, Cosma Shiva Hagen und Renan Demirkan kam ab 20.15 Uhr auf 4,21 Millionen (14,3 Prozent) Zuschauer.

Zwei Folgen der Sat.1-Krimiserie „Criminal Minds“ sahen 1,84 Millionen (6,3 Prozent) sowie 2,11 Millionen Zuschauer (7,2 Prozent). Die älteren Folgen der RTL-Serie „Doctor's Diary“ mit Diana Amft erreichte mit zwei Episoden 1,69 Millionen (5,8 Prozent) und 1,81 Millionen (6,3 Prozent).

Das Vox-Drama „One Chance - Einmal im Leben“ über die Karriere des Sänger Paul Potts verfolgten 1,62 Millionen (5,6 Prozent). Die RTL-II-Reihe „Die Kochprofis“ verfolgten 1,08 Millionen (3,7 Prozent). Das US-Drama „The Social Network“ über das Leben von Facebook-Gründer Mark Zuckerberg schalteten 690 000 (2,5 Prozent) ein. Kabel eins hatte die französische Actionkomödie „Taxi 3“ im Programm, damit verbrachten 900 000 Zuschauer (3,1 Prozent) den Abend.

Aufs Jahr gesehen liegt das ZDF aktuell mit einem Marktanteil von 13,4 Prozent unter den deutschen TV-Sendern vorn. Dann folgt das Erste mit 12,5 Prozent. Dahinter schließt sich der private Marktführer RTL mit 9,8 Prozent an. Es folgen Sat.1 (7,2 Prozent), ProSieben (5,0 Prozent), Vox (5,0 Prozent), Kabel eins (3,8 Prozent), RTL II (3,5 Prozent) und Super RTL (1,7 Prozent).

dpa

Mehr zum Thema

Hollywood-Kassenschlager bleiben für den US-Unterhaltungskonzern Disney ein Erfolgsgarant: Das boomende Geschäft der hauseigenen Filmstudios sorgt für starke Quartalszahlen. Anleger reagieren trotzdem skeptisch, denn nicht alle Sparten geben Anlass zur Freude.

11.08.2016

Es ist das altbewährte Spiel: Die „Bild“-Zeitung beginnt im Sommer, angebliche Dschungelcamp-Kandidaten zu präsentieren. Am Mittwoch hat das Blatt aber eine Frau auf der Titelseite, die derzeit nicht gerade über zu wenig Publicity klagen kann.

11.08.2016

Die Welt tanzte noch zu Disco-Musik, als in der New Yorker South Bronx schon etwas Neues brodelte: Hip Hop. Heute ist der Musikstil allgegenwärtig, aber die Ursprünge von vielen vergessen. Das will Star-Regisseur Luhrmann mit einer neuen Netflix-Serie ändern.

11.08.2016

Die Kinderlähmung ist zurück in Afrika. Nigeria meldet zwei Fälle. Bei dem Kampf gegen das Virus müssen die Helfer schwierige Hürden nehmen: Islamisten sehen in schützenden Impfungen eine Verschwörung.

12.08.2016

Der Konjunkturaufschwung verliert an Kraft. Dennoch wächst die deutsche Wirtschaft im Frühjahr stärker als von Ökonomen erwartet. Außenhandel und konsumfreudige Verbraucher halten sie auf Kurs.

13.08.2016

Experten des Bundestages haben einem Medienbericht zufolge vor einer von Ministerin Andrea Nahles (SPD) angeregten Lockerung der gesetzlichen Arbeitszeitvorschriften gewarnt.

12.08.2016
Anzeige