Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Rostock: Getreideumschlag im Seehafen boomt
Nachrichten Wirtschaft Rostock: Getreideumschlag im Seehafen boomt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 16.02.2017
Rostock

Nach dem langen Preistief für Getreide kommt mit steigenden Erlösen Schwung in den Handel. Das zeigt sich auch im Rostocker Seehafen. „Besonders gut sieht es beim Weizen aus“, sagte der Niederlassungsleiter der Getreide AG im Überseehafen, Andreas Hammler. Kunden gebe es fast in aller Welt: „In den letzten Tagen haben wir Frachter Richtung Saudi-Arabien, Oman, Nordafrika, auch nach Skandinavien beladen, mit Brot- als auch mit Futtergetreide.“  

Im Überseehafen haben sich fünf namhafte Getreidehandelsunternehmen  niedergelassen. Damit gehört Rostock zu den deutschen Top-Adressen für den Getreideumschlag. 2016 wurden nach Hafenangaben über 8000 Anläufe mit einem Umschlag von 26,8 Millionen Tonnen registriert, das zweitbeste Ergebnis in der fast 60-jährigen Geschichte des Hafens. Dabei ist Getreide mit 3,5 Millionen Tonnen wichtigste Schüttgutart.

Auch das Importgeschäft legt zu. Anfang Februar wurde erstmals ein Frachter aus Australien mit über 60 000 Tonnen Raps von der Getreide AG gelöscht, wie Hammler sagte. Die betreibt auch eine Raps-Ölmühle. Jürgen Drewes

OZ

Mehr zum Thema

Undemokratische Entscheidung? Abstimmen bis das Ergebnis passt? Die OZ geht den wichtigsten Thesen nach.

11.02.2017

Die Entscheidung der Universität zu Ernst Moritz Arndt bewegt die OZ-Leser

11.02.2017

Undemokratische Entscheidung? Abstimmen bis das Ergebnis passt? – Die OZ geht den wichtigsten Thesen nach

12.02.2017

Von den 160 Citti-Mitarbeitern in Stralsund wird Einzelhändler Famila nach Übernahme des Großverbrauchermarktes nur noch 70 behalten.

16.02.2017

In Neubrandenburg baut das Unternehmen Fahrtec Rettungswagen mit Kofferaufbau für Feuerwehren in ganz Deutschland.

16.02.2017

Mehr Geld für Forschung, bessere Beratung und mehr Bio-Essen in Schulen, Kantinen und Gastronomie – mit einem ganzen Maßnahmenbündel will Bundeslandwirtschaftsminister ...

16.02.2017