Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Schäuble kritisiert Ackermann in Bonus-Debatte
Nachrichten Wirtschaft Schäuble kritisiert Ackermann in Bonus-Debatte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:02 22.11.2016
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble auf einer Politikkonferenz der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Quelle: Kay Nietfeld
Berlin

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat Ex-Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann für dessen Absage an einen Verzicht auf Bonuszahlungen seines früheren Arbeitgebers kritisiert.

Die Erklärung, man könne mit Rücksicht auf andere Manager nicht auf die Auszahlung der auf Eis gelegten Boni verzichten, sei eher etwas für die Fastnacht oder den Karneval, sagte Schäuble in Berlin bei einer Politikkonferenz der Deutschen Presse-Agentur - ohne Namen und Institut zu nennen: „Leider ist das kein Witz, sondern es ist zum ...“ 

Ackermann kritisierte am Abend Schäuble für die Äußerungen scharf. „Herr Schäuble findet es offenbar gut, Kollegen oder ehemalige Kollegen öffentlich bloßzustellen. Ich habe ein anderes Verständnis von Anstand“, teilte Ackermann der Deutschen Presse-Agentur mit.

Der frühere Chef der Deutschen Bank hatte vergangene Woche erklärt, er wolle nicht freiwillig auf die von Deutschlands größtem Geldhaus einbehaltenen Bonuszahlungen verzichten. Er könnte zwar durchaus grundsätzlich von Ansprüchen absehen, wolle dies aber mit Rücksicht auf andere frühere Manager des Instituts nicht tun. „Das kann ich gar nicht“, hatte Ackermann gesagt.  

Die Deutsche Bank hat auch wegen hoher Strafzahlungen und Milliarden-Rückstellungen in Folge von Rechtsstreitigkeiten aus früherer Zeit mit Problemen zu kämpfen.  

dpa

Mehr zum Thema

Wann beginnt die EZB mit dem Ausstieg aus ihrer ultralockeren Geldpolitik? Ein baldiges Ende der Geldflut ist nicht in Sicht. Im Gegenteil.

20.11.2016

Deutsche-Bank-Aufsichtsratschef Paul Achleitner hat trotz der schwierigen Lage des Geldhauses gute Chancen auf eine zweite Amtszeit.

20.11.2016

Jetzt ist es offiziell: Paul Achleitner soll auch in Zukunft den Aufsichtsrat der Deutschen Bank führen. Das Kontrollgremium habe den 60-Jährigen für eine zweite Amtszeit einstimmig nominiert.

21.11.2016

Deutschland liegt weltweit auf einem der Spitzenplätze - jedenfalls bei der Zahl der Superreichen. Daran dürfte sich auch in den kommenden Jahren so schnell nichts ändern.

22.11.2016

An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 22.11.2016 um 17:56 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt.

22.11.2016

Wenn Beschäftigte streiken, können Arbeitgeber die Gerichte anrufen. Diese prüfen dann, ob die Arbeitsniederlegung rechtmäßig ist oder nicht.

22.11.2016