Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Schauspieler und Regisseur Matthias Kniesbeck gestorben
Nachrichten Wirtschaft Schauspieler und Regisseur Matthias Kniesbeck gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:52 01.02.2018
Matthias Kniesbeck ist tot. Quelle: Michael Reichel
Merzig/Essen

Der Schauspieler und Regisseur Matthias Kniesbeck ist tot. Er sei am Mittwoch im Alter vom 62 Jahren nach langwieriger Krankheit an seinem Wohnort in Merzig gestorben, teilte die Künstler- und Medienagentur J.S. am Donnerstag in Essen mit.

Einem großen Publikum war Kniesbeck vor allem wegen Rollen in der Dortmunder TV-Krimiserie „Balko“, im Saarbrücker „Tatort“ und in der Hunsrück-Filmsaga „Heimat“ bekannt.

Zunächst zog es den 1955 geborenen Kniesbeck als Schauspieler auf die Bühne: Bereits als 18-Jähriger war er für Dieter Dorns Inszenierung der „Vögel“ von Aristophanes vom Berliner Schillertheater engagiert. Auch in Darmstadt, Stuttgart und Essen stand er auf großen Bühnen.

Als Fernsehschauspieler gehörte Kniesbeck beim Saarbrücker „Tatort“ zur Crew von Kriminalhauptkommissar Max Palu. Zudem machte sich Kniesbeck als Theater-Regisseur in Dutzenden Arbeiten an deutschen Schauspielbühnen einen Namen. Er war ein „Mehrfachtalent“, hieß es von seiner Agentur.

dpa

Mehr zum Thema

Joern Hinkel muss aus Dieter Wedels Schatten treten. Der neue Intendant verkündet gleich eine wichtige Programmänderung für die Festspiele im Sommer: Das Wedel-Stück ist raus.

26.02.2018

Der österreichische Filmemacher hat Lust auf serielles Erzählen. Bei dem Zehnteiler „Kelwins Buch“, der noch in der Entwicklungsphase steckt, wird Michael Haneke auch teilweise selbst Regie führen.

28.02.2018

„Tatort“, „Polizeiruf 110“, „Der Alte“, „Derrick“: Die Deutschen lieben Fernsehkrimis. Regisseur Volker Schlöndorff - der nun auch in das Genre einsteigt - ist das etwas schleierhaft. Er fragt: „Was ist in der Psyche von uns Deutschen los?“

01.03.2018

Das Kranich-Logo hat 100 Jahre auf dem Buckel – genug, findet Lufthansa. Das Interesse am neuen Design war groß, jetzt zeigt die Airline ein erstes Bild. Der gelbe Kranich ist bald Geschichte.

01.02.2018

Das Unternehmen Western Union entschädigt Kunden, die im Internet Betrügern auf den Leim gegangen sind. Insgesamt stellt der Transfer-Anbieter mehr als eine halbe Milliarde Dollar bereit. Doch die Betroffenen müssen schnell sein.

01.02.2018

In der Altenpflege in Deutschland liegt einiges im Argen. In einigen Bereichen stellten Prüfer aber auch Verbesserungen fest. Für mehr Transparenz soll ein neuer Pflege-TÜV sorgen, doch der lässt auf sich warten.

01.03.2018