Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Schauspielerin Ingeborg Krabbe ist tot
Nachrichten Wirtschaft Schauspielerin Ingeborg Krabbe ist tot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:02 18.03.2017
Die Schauspielerin Ingeborg Krabbe übernahm Rollen in Theater, Film und Fernsehen. Am 17.3.2017 starb sie im Alter von 85 Jahren. Quelle: Steffen Füssel
Anzeige
Leipzig

Ingeborg Krabbe, eine der bekanntesten Film- und Theaterschauspielerinnen der DDR, ist tot. Sie starb am Freitag im Alter von 85 Jahren in Berlin, wie ihr langjähriger Agent Marc Rosenberg am Samstag mitteilte. Zuerst hatte MDR 1 Radio Sachsen über Krabbes Tod berichtet.

Die gebürtige Leipzigerin war in der Messestadt 1954 Mitbegründerin des Kabaretts „Die Pfeffermühle“. Bekannt wurde sie mit Rollen in „Die Abenteuer des Werner Holt“, im „Polizeiruf 110“ und in „Der Staatsanwalt hat das Wort“. Viele Jahre spielte sie auch eine der Hauptrollen in der Reihe „Drei reizende Schwestern“.

In den zurückliegenden Jahren war sie unter anderem in Fernsehserien wie „Pfarrer Braun“, „Der Bulle von Tölz“ und „In aller Freundschaft“ zu sehen. Daneben arbeitete sie als Hörspiel- und Synchronsprecherin.

dpa

Mehr zum Thema

Zu viele Serien, zu wenig Zeit? Wer beim Überangebot im Fernsehen und bei Streaming-Diensten nicht mehr hinterherkommt, guckt Folgen einfach mit doppelter Geschwindigkeit. Kunstpausen bleiben beim „Speed watching“ auf der Strecke, aber Hartgesottene feiern den Zeitgewinn.

14.03.2017

Netflix will den letzten, unvollendeten Film des US-Regisseurs Orson Welles nach Jahrzehnten doch noch zu Ende produzieren und veröffentlichen.

15.03.2017

Er gilt jetzt schon als Kandidat für Jahresrückblicke 2017: der Professor im BBC-Fernsehen, den seine Kinder während eines Live-Interviews unterbrechen. Die ganze Familie ist ein globales Medienphänomen und nimmt jetzt ausführlich Stellung.

15.03.2017

Mehr als 5600 Milchbauern haben in Deutschland seit Wegfall der Milchquote im Frühjahr 2015 aufgegeben.

18.03.2017

Der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK), Eric Schweitzer, hat vor „gravierenden“ Folgen des Brexit für deutsche Unternehmen gewarnt.

18.03.2017

Die Internet-Handelsplattform Alibaba spielt für die Industrie eine vergleichbare Rolle wie es ebay und Amazon für Privatkunden tun. Doch Alibaba hat ein Problem mit Produktfälschungen - obwohl das Unternehmen selbst dagegen ankämpft.

18.03.2017
Anzeige