Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Schauspielerin Martina Servatius gestorben
Nachrichten Wirtschaft Schauspielerin Martina Servatius gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:48 12.07.2016
Anzeige
Berlin

Sie spielte 15 Jahre lang Elisabeth Gräfin von Lahnstein in der ARD-Vorabendserie „Verbotene Liebe“: Am Montag vergangener Woche ist die Schauspielerin Martina Servatius im Alter von 61 Jahren in Wiesbaden „nach kurzer, schwerer Krankheit“ gestorben, wie ihre Agentin Ulrike Boldt der Deutschen Presse-Agentur bestätigte. Zuvor hatten mehrere Medien darüber berichtet.

Die gebürtige Berlinerin betrat 1999 zunächst als Elisabeth Ryan in Folge 1099 der „Verbotenen Liebe“ das Parkett der feinen Düsseldorfer Gesellschaft. Sie hatte die Aura einer schwarzen Witwe, denn ein Ehemann starb an den Folgen einer Lungenentzündung, ein anderer bei einem Flugzeugabsturz und ein weiterer bei einer Havarie vor den Bahamas.

Neben ihrer Stammrolle in der „Verbotenen Liebe“ hatte Servatius, die einen Mann und eine Tochter hinterlässt, unter anderem Gastrollen im „Tatort“, in Serien wie „Edel und Starck“ (Sat.1) oder „Soko Köln“ (ZDF). Einer ihrer letzten Fernsehfilme war 2013 die ARD-Produktion „Alles für meine Tochter“, in der sie eine Frauenärztin spielte.

dpa

Mehr zum Thema

Aus der Traum von der Europameisterschaft 2016 für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft. Das Publikumsinteresse war hoch.

08.07.2016

SWR-Intendant Peter Boudgoust ist für eine dritte Amtszeit an der Spitze des zweitgrößten ARD-Senders bestätigt worden.

09.07.2016

Neue Chefin des ZDF-Fernsehrats ist die Vorsitzende des Rates für nachhaltige Entwicklung, Marlehn Thieme.

09.07.2016

Folgende Sorten- und Devisenkurse wurden am 11.07.2016 um 16:34 Uhr festgestellt (alle Angaben in Euro): Quelle: Sorten: HSH Nordbank/Devisen: Reuters/oraise ...

11.07.2016

Ihre Kollegen beschreiben Jana Thiel als vielseitig, professionell und liebenswürdig. Die 44-jährige Journalistin ist in der Nacht zum Montag nach kurzer schwerer Krankheit gestorben.

13.07.2016

Die EU-Kommission sieht im Wechsel ihres Ex-Chefs José Manuel Barroso zur US-Investmentbank Goldman Sachs keinen Verstoß gegen Ethikregeln.

12.07.2016
Anzeige