Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Schweizer Uhrenindustrie steigert Exporte
Nachrichten Wirtschaft Schweizer Uhrenindustrie steigert Exporte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:01 28.02.2018
Ein Mitarbeiter des Schweizer Uhrenherstellers Omega zeigt eine Kiste mit limitierten Ausgabe von Uhren. Quelle: Georgios Kefalas/archiv
Biel

Nach zwei Krisenjahren hat die Schweizer Uhrenindustrie die Trendwende geschafft. Die Exporte legten 2017 um 2,7 Prozent auf 19,9 Milliarden Franken (17,1 Milliarden Euro) zu, wie der Verband der Schweizer Uhrenindustrie mitteilte.

Vor allem im zweiten Halbjahr habe die Nachfrage speziell in Asien angezogen. „Mehr und mehr Märkte haben zum Wachstum zurückgefunden“, hieß es. Generell gebe es einen Trend hin zu teureren Uhren. Deshalb sei trotz sinkender Stückzahl der Wert der Exporte gestiegen. Auch sei die mechanische Uhr gefragter als die Quarzuhren. Für 2018 rechnet die Schweizer Uhrenindustrie mit einem ähnlichen Plus wie 2017.

Wichtigster Markt war Hongkong. Dorthin wurden Uhren im Wert von 2,5 Milliarden Franken (plus sechs Prozent) geliefert. Die höchste Zuwachsrate mit plus 18 Prozent verzeichnete der Markt in China. Der Wert der Exporte betrug 1,5 Milliarden Franken. Schwächer blieb die Entwicklung in den USA. Dorthin fielen die Ausfuhren um 4,4 Prozent auf zwei Milliarden Franken. Auch in Deutschland waren Uhren aus dem Nachbarland weniger gefragt. Der Wert der exportierten Zeitmesser lag bei knapp 1,1 Milliarden Franken, 2,2 Prozent niedriger als 2016.

Den Aufschwung der Schweizer Uhrenindustrie spürt auch der Uhrenkonzern Swatch. Dort stieg der Umsatz um 5,4 Prozent auf knapp acht Milliarden Franken (6,86 Milliarden Euro), wie die Swatch Group mitteilte. Der Gewinn kletterte von 593 auf 755 Millionen Euro. Auch für 2018 ist Swatch sehr zuversichtlich.

dpa

Mehr zum Thema

Wenige Tage vor dem Syrien-Kongress im südrussischen Badeort Sotschi dämpft die Moskauer Führung die Erwartungen.

25.02.2018

Die syrische Regierung und die Opposition haben sich bei Gesprächen in Wien über eine Friedenslösung für das Bürgerkriegsland auf eine lokale Waffenruhe geeinigt.

26.01.2018

Die Vereinten Nationen und die syrische Opposition haben noch nicht entschieden, ob sie an dem von Russland initiierten Syrien-Dialog nächste Woche in Sotschi teilnehmen.

27.01.2018

In seiner Rede zur Lage der Nation will Trump im Handelsstreit mit China einen härteren Kurs vorgeben. US-Unternehmen in China stehen hinter ihm, fürchten aber Vergeltung. Eskaliert der Handelskonflikt?

28.02.2018

Eine deutlich gestiegene Kundenzahl hat dem Kochboxenversender Hellofresh im vierten Quartal kräftigen Auftrieb gegeben.

30.01.2018

Der Apple-Konzern scheint Absatzprobleme mit einem seiner neuen Flaggschiffe zu haben. Medienberichten zufolge verkauft sich das iPhone X schlechter als erwartet. Nun wollen die Kalifornier die Produktion um die Hälfte drosseln. Die Anleger sehen die neueste Entwicklung mit Unbehagen.

30.01.2018