Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Seewirtschaft Abschied von der „Halunder“
Nachrichten Wirtschaft Seewirtschaft Abschied von der „Halunder“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 23.10.2017
Hamburg

Noch einmal in die Deutsche Bucht, und dann war Schluss: Der Katamaran „Halunder Jet“ hat nach 15 Jahren und knapp 3000 Fahrten zum letzten Mal von Hamburg aus Helgoland angesteuert. Gut 350 Fahrgäste waren bei der Abschiedsreise an Bord, sagte die Geschäftsführerin der Flensburger FRS Helgoline, Birte Dettmers. Auf der Rückfahrt sei die Fähre komplett ausgebucht gewesen.

Ein größerer Nachfolger wird ab 2018 im Einsatz sein, ein genauer Zeitpunkt steht aber noch nicht fest. Einen Namen hat der 17 Millionen Euro teure Neubau schon – er soll aber erst bei der Taufe verraten werden, sagte Dettmers. 2003 war der „Halunder Jet“ in Dienst gestellt worden. Der Katamaran beförderte jährlich rund 93000 Fahrgäste – insgesamt waren es bei 2944 Fahrten mehr als 1,27 Millionen Passagieren, wie das Unternehmen mitteilte. Von Frühjahr bis Herbst ging es von Hamburg über Wedel und Cuxhaven nach Helgoland, Deutschlands einzige Hochseeinsel. Der modernere und größere Nachfolger ist derzeit im Bau.

OZ

Mehr zum Thema

Jetzt wagt sich auch Citroën mit seinem ersten selbst entwickelten SUV auf die Straße. Die Franzosen starten mit dem neuen C3 Aircross gleich im großen Segment der kleinen SUV - und setzen eigene Prioritäten.

18.10.2017

Seine Vision dauerte dreieinhalb Stunden. Xi Jinping will China nicht nur wirtschaftlich, sondern auch militärisch stark machen. Die Partei umjubelte seine Rede. Es gab aber einen tragischen Zwischenfall: Unweit der Großen Halle des Volkes zündete sich ein Mann selbst an.

18.10.2017

Etwa neun Millionen Euro hat Ribnitz-Damgarten als sogenannte liquide Mittel im
„„Sparstrumpf““. In den vergangenen Jahren ist stets weniger Geld ausgegeben worden, als zum jeweiligen Jahresbeginn geplant wurde. Doch hat das zur Folge, dass die Bernsteinstadt jetzt in Geld schwimmt?

21.10.2017

Der Offiziersnachwuchs der Marine wird seine Segelgrundausbildung auch im kommenden Jahr nicht auf der „Gorch Fock“ absolvieren können.

23.10.2017

In der Ostsee gelten künftig strengere Grenzwerte / Schiffe müssen Wasser klären oder im Hafen abgeben

23.10.2017

Auf der Traditionswerft Nordseewerke bangen 220 Beschäftigte um Jobs

23.10.2017