Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Seewirtschaft „Gorch Fock“ steuert erstmals Kuba an
Nachrichten Wirtschaft Seewirtschaft „Gorch Fock“ steuert erstmals Kuba an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 23.05.2016

Die „Gorch Fock“ soll wieder einmal Geschichte schreiben. Die Bark der Marine hat für die Frühjahrsreise einen Hafen im Programm, der in den 58 Dienstjahren noch nie angesteuert wurde: Als erstes Schiff der Deutschen Marine soll die „Gorch Fock“ im Februar Havanna auf Kuba besuchen. Das bestätigte das Marinekommando in Rostock. Die Karibikinsel war fast 70 Jahre durch ein US-Embargo für Nato-Schiffe tabu. Die Annäherung an die USA hat auch den Weg für Schiffsbesuche auf der Insel frei gemacht.

Die „Gorch Fock“ läuft aus ihrem Heimathafen Kiel aus. Quelle: dpa

Die 169. Auslandsausbildungsreise der „Gorch Fock“ wird fast sieben Monate dauern. Höhepunkt ist Kuba. Wie das Marinekommando bestätigte, wurde der Besuch des deutschen Segelschulschiffes in Havanna jetzt genehmigt. Die Eckdaten der großen Karibik-Tour stehen fest. Kommandant Nils Brandt hatte sich diesmal eine Reiseroute gewünscht, die für die längere Ausbildung der Offizieranwärter auch optimale Segelbedingungen bietet. Deshalb wird es Weihnachten keine Rückkehr nach Kiel geben. Es geht mit dem Passat-Wind in die Karibik. 20 Tage hat Brandt für den Transit eingeplant. In Havanna soll die Bark am 22. Februar einlaufen.

Frank Behling

OZ

Strömungen wie der Golfstrom gelten als gut untersucht / Experten des Helmholtz-Instituts fahnden nun nach Mini-Tornados in der Ostsee / Das Forscherteam startet auf Usedom

23.05.2016

Unternehmen entwickeln industrielles System zum Abfischen von Plastikmüll

23.05.2016

Sie suchen nach Details zu einer Fähre oder einem Kreuzfahrtschiff? Dann schlagen Sie doch mal im neuen „Kludas“ nach.

23.05.2016
Anzeige